Medien-Seminar: Alternative Antriebe und postfossile Kraftstoffe

Das Umweltbundesamt (UBA), Agora Verkehrswende und der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) laden ein zum Online-Medien-Seminar "Alternative Antriebe und postfossile Kraftstoffe – Perspektiven für den Klimaschutz im Verkehr".

Ob E-Auto, Brennstoffzelle oder E-Fuels: Alternative Antriebe und postfossile Kraftstoffe spielen zur Erreichung der Klimaschutzziele im Verkehr für 2030 und 2050 eine entscheidende Rolle. Deren Umwelt- und Klimabilanz sowie die mit deren Verwendung im Verkehr verbundenen Vor- und Nachteile werden teilweise kontrovers diskutiert.

Das Umweltbundesamt (⁠UBA⁠), Agora Verkehrswende und der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) möchten Sie daher herzlich zu einem Web-Seminar einladen, um den Beitrag von Elektromobilität, Wasserstoff, E-Fuels und Biokraftstoffen zum Umwelt- und ⁠Klimaschutz⁠ detailliert darzustellen und zu diskutieren. Energieeffizienz und Kosten der Antriebe und Kraftstoffe sind ebenso Themen wie Einführungszeiträume und Mengenpotentiale. Der inhaltliche Schwerpunkt des Web-Seminars liegt auf dem Straßenverkehr; Luft- und Seeverkehr werden aber auch betrachtet.

Ort

online

Anmeldung

Bei Interesse bitten wir um Anmeldung unter: presse [at] uba [dot] de. Einen Teilnahme-Link erhalten Sie nach Anmeldung kurz vor dem Seminar.

Programm

09:00 Uhr
Begrüßung
Felix Poetschke, Pressesprecher, Umweltbundesamt (UBA)

09:10 Uhr
Einführungsvortrag: „Klimaschutz im Verkehr: Welchen Beitrag leisten alternative Antriebe und Kraftstoffe“
Prof. Dr. Dirk Messner, Präsident des UBA

09:30 Uhr
Diskussion und Fragen

09:50 Uhr
Vortrag „Elektromobilität: Rückgrat der Energiewende im Verkehr“
Christian Hochfeld, Direktor Agora Verkehrswende

10:10 Uhr
Diskussion und Fragen

10:30 Uhr
Pause

10:40 Uhr
Vortrag „Wasserstoff: Haupt- oder Nebenrolle beim Klimaschutz im Verkehr“
Prof. Dr. Claudia Kemfert, stellvertretende Vorsitzende des SRU, Leiterin in der Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung e. V. (DIW Berlin)

11:00 Uhr
Diskussion und Fragen

11:20 Uhr
Vortrag „E-Fuels und Biokraftstoffe: Was ist möglich, was ist nötig?“
Martin Schmied, Abteilungsleiter „Verkehr, Lärm und räumliche Entwicklung“ im Umweltbundesamt

11:40 Uhr
Diskussion und Fragen

12:00 Uhr
Abschlussrunde

ca. 12:20 Uhr
Ende

Teilen:
Veranstaltung:
Drucken Senden Termin speichern