DGCN-Dialogveranstaltung zur Nachhaltigkeitsberichterstattung

Das Deutsche Global Compact Netzwerk (DGCN) diskutiert mit unterschiedlichen Stakeholdern in einer Online-Dialogveranstaltung, welche Auswirkungen die Novelle der europäischen Richtlinie zur nichtfinanziellen Berichterstattung auf Unternehmen haben wird.

Am 21. April hat die EU-Kommission ihre Vorschläge zur Überarbeitung der Richtlinie zur nichtfinanziellen Berichterstattung (2014/95/EU; sog. Non-Financial Reporting Directive – NFRD, in Deutschland CSR-Richtlinie) bekanntgeben. Die Überarbeitung der Richtlinie soll die Transparenz und die Bereitstellung von besser vergleichbaren und relevanten Informationen über nachhaltige Geschäftsaktivitäten für alle Interessensgruppen stärken.

Im Rahmen der Online-Dialogveranstaltung des DGCN wird ein Update zu den aktuellen Entwicklungen rund um die Überarbeitung der EU-Richtlinie gegeben und die Vorschläge der EU-Kommission daraufhin mit unterschiedlichen Stakeholdern diskutiert. Die Veranstaltung orientiert sich an folgenden Fragen:

  • Warum bedarf es der Überarbeitung der NFRD? Was ist das Ziel der Überarbeitung?
  • Was konkret beinhalten die Vorschläge zur Überarbeitung der NFRD der EU-Kommission? Was sind die Unterschiede zu den aktuellen Berichtsanforderungen?
  • Wie verhält sich die Überarbeitung der NFRD zu anderen legislativen Prozessen der EU?
  • Was bedeutet die mögliche Entwicklung eines einheitlichen Standards zur Nachhaltigkeitsberichterstattung auf europäischer Ebene für Unternehmen?
  • Ab wann ist das Inkrafttreten einer überarbeiteten NFRD bzw. die Umsetzung in nationales Recht zu erwarten?
  • Was bedeuten die Neuerungen für mittelständische und als GmbH organisierte Unternehmen?

Die Teilnahme ist kostenfrei und für alle Interessierten möglich.

Teilen:
Veranstaltung:
Drucken Senden Termin speichern