Cover der Publikation CLIMATE CHANGE 21/2019 Wie klimafreundlich ist LNG?
Klima | Energie

Wie klimafreundlich ist LNG?

Kurzstudie zur Bewertung der Vorkettenemissionen bei Nutzung von verflüssigtem Erdgas (LNG)


In dieser Kurzstudie erfolgt eine Einordnung der THG-Emissionen entlang der Prozesskette für den Import von LNG auf Basis einer Literaturstudie. Andere Umwelteffekte konnten nicht betrachtet werden. 

In Abhängigkeit der Förderländer treten unterschiedliche Vorkettenemissionen auf. Bei der unkonventionellen Förderung von Gas, zum Beispiel aus den USA, variieren die Vorkettenemissionen stark und unterliegen hohen Unsicherheiten. Die Gesamtemissionen von LNG sind in der Regel geringer als die von erdöl- und kohlebasierten Energieträgern. Dennoch ist aus Klimaschutzsicht derzeit die Nutzung von leitungsgebunden transportiertem Gas gegenüber LNG zu bevorzugen. 

Aus klimapolitischer Sicht und unter Energieeffizienzaspekten ist ein verstärkter Einsatz von LNG insbesondere im Vergleich zu per Pipeline transportiertem Gas nicht begründbar. Zur Diversifizierung der Exportländer insbesondere hinsichtlich eines zukünftigen Marktes für strombasierte erneuerbare Gase, verbesserter Versorgungssicherheit sowie mehr Wettbewerb kann ein Ausbau der LNG-Infrastruktur im Zuge der Energiewende hingegen beitragen.

Reihe
Climate Change | 21/2019
Seitenzahl
32
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Jakob Wachsmuth, Stella Oberle, Asif Zubair, Wolfgang Köppel
Sprache
Deutsch
FKZ
3716 43 100 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
1538 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
30
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Gasmarkt  Gasnetz  Gasversorgung  Erdgas