Cover TEXTE
Wasser

Weiterentwicklung ausgewählter Indikatoren und Bewertungsansätze für die Meeresumwelt und Konkretisierung von Umweltzielen im Rahmen der Umsetzung der Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie


Die Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie (MSRL) fordert die Erreichung eines guten Zustands der Meeresumwelt. Dafür müssen die durch menschliche Aktivitäten verursachten negativen Auswirkungen identifiziert werden. Dabei verlangt die MSRL nicht nur die Betrachtung einzelner Belastungen in Isolation, sondern auch die Erfassung ihrer kumulativen und synergistischen Wirkungen. Im Rahmen des Vorhabens wurde eine entsprechende Methodik erarbeitet, um solche Wirkungen zu erfassen. Das LiACAT-Tool wurde exemplarisch für eine Art (Miesmuscheln), ein ⁠Habitat⁠ (Seegraswiesen) und eine Belastung (Meeresmüll) getestet. Für die Nordsee wurden räumlichen Belastungskarten erstellt.

Reihe
Texte | 145/2021
Seitenzahl
143
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Silke Eilers, Thomas Raabe, Adorian Ardelean, Marcus Schulz, Birgit Heyden
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
3717 25 2240
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
9457 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
11
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie  Kumulative Auswirkungen  LiACAT  Seegras  Miesmuscheln  Nordsee