Verkehr | Lärm, Wasser

Untersuchung des Gefährdungspotentials durch den Transport von Gefahrgütern auf Fähren


Das Projekt „Untersuchung des Gefährdungspotentials durch den Transport gefährlicher Güter auf Fähren“ (Kurztitel "Fähren und Gefahrgut") entstand aus einem Arbeitskreis in Bremen, der mit Teilnehmern verschiedener Disziplinen besetzt war. Ausgehend von den bekannten konstruktionsbedingten Schwachstellen der RoRo-Schiffe wurden Fragen und Hypothesen formuliert, wobei deutlich wurde, daß - abgesehen vom Gefährdungspotential für Schiff und Personen an Bord - das mit der Umwelt zusammenhängende, besonders aus dem Transport gefährlicher Güter resultierende Gefährdungspotential nur sehr schlecht beurteilt werden konnte.

Seitenzahl
352
Erscheinungsjahr
Autor(en)
C. Bahlke
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
202 04 419, 102 04 419
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
1448 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
75
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Seeschiffahrt  Gefährliche Güter  Umweltgefährlichkeit  Gewässergefährdung