Cover 88/2013 Umweltorientierte Fortentwicklung des Kapitalanlage- und Investmentrechts
Wirtschaft | Konsum

Umweltschutzorientierte Fortentwicklung des Kapitalanlage- und Investmentrechts


Ziel des Vorhabens war es, zu ermitteln, wie das Kapitalanlage- und Investmentrecht die Finanzmärkte und ihre Akteure dazu veranlassen kann, Kapital in nachhaltige Investitionen zu lenken. Die Studie zeigt, dass das Kapitalanlage- und Investmentrecht in erster Linie spezifisch andere Ziele, d. h. den Schutz der Anleger und den Schutz der Funktion des Kapitalmarktes, verfolgt und empfiehlt, diese Funktionslogik bei der Stärkung des Umweltschutzes mit einzubeziehen. Unterbreitete Vorschläge sind z. B. die stärkere Berücksichtigung der Umweltbelange bei der Corporate Governance und die Konkretisierung der Pflicht der Finanzintemediäre, über Umweltrisiken zu informieren.

Reihe
Texte | 88/2013
Seitenzahl
101
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Hendrik Acker, Regine Barth, Georg Schattney, Silvia Schütte, Juliane von Stockhausen, Dirk Arne Heyen
Sprache
Deutsch
FKZ
3709 18 106
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
3398 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
194
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Kapitalinvestition  Kapitalanlage  Umweltrecht