Cover CC
Klima | Energie, Wirtschaft | Konsum, Nachhaltigkeit | Strategien | Internationales

Umweltmanagementsysteme und Klimarisiken

Analyse der Standards für Umweltmanagementsysteme bezüglich des Managements klimabezogener Risken und TCFD. Möglichkeiten zur Weiterentwicklung von ISO 14001 und EMAS.


Weltweit verfügen etwa eine halbe Million Standorte von Unternehmen und anderen Organisationen über ein Umweltmanagementsystem gemäß ISO 14001. Vor diesem Hintergrund wurde der Frage nachgegangen, wie zukünftig mit Standards für Umweltmanagementsysteme ein systematisches Management von klimabezogenen Risiken gefördert oder gar sichergestellt werden kann. Dazu wurden mehrere Optionen wie beispielsweise eine Anpassung der ISO 14001 oder eine klimaspezifische Ergänzung der ISO 14002er-Reihe geprüft. Die Ergebnisse dienen insbesondere, aber nicht nur, als Diskussionsbeitrag zur Novellierung der ISO 14001. Ergänzend wurden 40 EMAS-Umwelterklärungen von mittelständischen Unternehmen und Behörden auf klimabezogenen Angaben gemäß TCFD analysiert.

Reihe
Climate Change | 03/2022
Seitenzahl
118
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Ludwig Glatzner, Thomas Loew
Sprache
Deutsch
Andere Sprachen
Forschungskennzahl
3719 48 103 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
3268 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
7
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Umweltmanagementsysteme  klimabezogene Risiken  Klimarisikomanagement  ISO 14001  EMAS