Gesundheit, Verkehr | Lärm, Nachhaltigkeit | Strategien | Internationales

Stand der Mobilitätserziehung und -beratung in deutschen Schulen und Erarbeitung eines beispielhaften Ansatzes für eine nachhaltige Mobilitätserziehung in Schulen unter Berücksichtigung von Umwelt- und Gesundheitsaspekten

Aktionsprogramm „Umwelt und Gesundheit“


Hintergrund des Projekts ist die Beobachtung, dass ein größer werdender Teil von Schülerinnen und Schülern ihren Schulweg mit dem PKW zurücklegt. Dabei werden jüngere Schüler von ihren Eltern zur Schule gebracht, ältere Schüler mit Führerschein fahren selbst. Gleichzeitig nimmt der Anteil von Fußgängern, Fahrradfahrern und Benutzern des ÖPNV ab. Der zunehmende Verkehr wurde als gesellschaftliches Problem erkannt, was vor allem am starken Wachstum der Fahrleistungen (von 1980 bis 2005 um 59 Prozent) sichtbar wurde.

Seitenzahl
178
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Lothar Eisenmann
Kurzfassung
Sprache
Deutsch
FKZ
202 61 218/04
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
1402 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
119