Anchor links Go to main navigation Go to subnavigation Go to content Go to search
Suchen

Allgemeine Gesundheit

Gesundheit

Umweltprobenbank des Bundes

Umweltprobenbank: Eiskalt für Umwelt- und Gesundheitsschutz

Die Umweltprobenbank des Bundes (UPB) dient dazu, den Umweltzustand und die Schadstoffbelastung der Menschen in Deutschland zu einem bestimmten Zeitpunkt zu untersuchen, zu dokumentieren und zu archivieren. weiterlesen

405
Gesundheit

Aktueller UBA-Schimmelleitfaden

Schimmelbeseitigung am Mauerwerk

Das Umweltbundesamt veröffentlichte im Dezember 2017 den neuen "Leitfaden zur Vorbeugung, Erfassung und Sanierung von Schimmelbefall in Gebäuden („Schimmelleitfaden“)". Er war vorab Sachverständigenbüros, Handwerksunternehmen, mikrobiologischen Laboren und all denjenigen, die Schimmel erkennen, bewerten und Sanierungskonzepte erarbeiten sollen, zur Diskussion gestellt worden. weiterlesen

207
Gesundheit

Nanomaterial

weiße Spraydose sprüht vor schwarzem Hintergrund

Was sind Nanoteilchen (Nanomaterialien) und wofür werden sie technisch eingesetzt? Wie kommt der Mensch mit ihnen in Kontakt und kennen wir besondere Risiken für die menschliche Gesundheit? weiterlesen

434
Gesundheit

Sick Building Syndrom

Hochhausviertel mit spiegelnden Fassaden und Straßenschluchten ohne Bäume

Seit Jahren beobachten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler besonders bei Menschen, die in Büroräumen arbeiten, dass diese sich nach längerem Aufenthalt am Arbeitsplatz und abends, nachdem sie das Büro verlassen haben, krank fühlen. Die Beschwerden verschwinden nach einer gewissen Zeit wieder, sobald sich die Betroffenen nicht mehr in den Büroräumen oder in den betreffenden Gebäuden aufhalten. weiterlesen

430
Gesundheit

Beurteilungswerte der HBM-Kommission

Urin- und Blutprobe in verschlossenen, beschrifteten Gefäßen mit Ankreuz-Formular für die Laboruntersuchung

Die Kommission Human-Biomonitoring leitet für Stoffe im menschlichen Körper zwei Arten von Beurteilungswerten ab: 1. Referenzwerte aus einer Reihe von Messwerten einer Stichprobe einer definierten Bevölkerungsgruppe nach vorgegebenem statistischen Verfahren und 2. toxikologisch begründete HBM-Werte zu tolerablen (HBM-I) oder gerade noch tolerablen (HBM-II) Stoffkonzentrationen in Blut oder Urin. weiterlesen

386

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt