Wirtschaft | Konsum, Abfall | Ressourcen

Rückgewinnung eines schadstofffreien, mineralischen Kombinationsdüngers "Magnesiumammoniumphosphat - MAP" aus Abwasser und Klärschlamm

2. erweiterte Auflage (neu: Anhang 2)


Zentraler Gegenstand des FuE-Projektes „Rückgewinnung eines schadstofffreien, mineralischen Kombinationsdüngers Magnesiumammoniumphosphat – MAP aus Abwasser und Klärschlamm“ war die Entwicklung einer Verfahrenstechnik, die leicht in bestehende Abwasserreinigungsprozesse integriert werden kann, um Phosphor gezielt zurückzugewinnen. In der begleitenden Schwerpunktstudie erfolgte dazu eine Bestandsaufnahme und Bewertung der zurzeit angewandten Verfahren zur P-Elimination auf deutschen Kläranlagen und der Nachfällung an Binnengewässern sowie eine Zusammenstellung der bekannten Verfahren zur Rückgewinnung von Phosphor im Abwasserbereich.

Reihe
Texte | 25/2007
Seitenzahl
279
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Univ.-Prof. Dr.-Ing. J. Pinnekamp, David Montag, Katrin Gethke, Sandra Goebel, Heinrich Herbst
Sprache
Deutsch
FKZ
202 33 308
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
3975 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
117
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Phosphorrecycling  Dünger  Abwasserbehandlung  Klärschlamm