Nachhaltigkeit | Strategien | Internationales

Rechtliche Ausgestaltung von Nutzungsentgelten für globale Umweltgüter


Der internationale Luftraum und die Hohe See sind globale Gemeinschaftsgüter, deren Nutzung und Gebrauch keiner staatlichen Hoheitsgewalt unterliegen. Da die Handlungs- und Verfügungsrechte somit nur in geringem Maße geregelt sind, kommt es zu einer Übernutzung dieser Umweltgüter. Hierzu tragen in besonderem Maße auch zwei umweltintensive  Nutzungsformen bei, nämlich der Luft- und der Schiffsverkehr, und das jeweils mit wachsender Tendenz. So wird bis 2050 der Anteil des Flugverkehrs an der von Menschen verursachten Klimaänderung von derzeit 3,5 % auf bis zu 15 % ansteigen, womit die Luftfahrt die am stärksten wachsende Emissionsquelle für Treibhausgase darstellt. (Kurzfassung mit 17 Seiten als Download)

Reihe
Berichte | 01/2006
Seitenzahl
278
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Nils Meyer-Ohlendorf, u.a.
Kurzfassung
Sprache
Deutsch
Andere Sprachen
FKZ
204 14 105
Verlag
Erich Schmidt Verlag GmbH
Preis
42,80 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
202
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Umweltrecht  Globale Umweltgüter  Investitionskosten