Cover der Publikation TEXTE 60/2019 Modell zur Gesamtlärmbewertung
Verkehr | Lärm

Modell zur Gesamtlärmbewertung


Die Bevölkerung ist einer Vielzahl von Lärmquellen ausgesetzt, wobei die Bürgerinnen und Bürger häufig von unterschiedlichen Quellen gleichzeitig belastet werden. Die Grundlagen für eine fundierte wirkungsgerechte Beurteilung einer Gesamtlärmproblematik müssen dennoch deutlich erweitert werden. Hierzu wurde ein erweitertes Berechnungsmodells basierend auf der VDI 3722-2 entwickelt sowie ein Finanzierungsmodell für Schallschutzmaßnahmen bei einer Gesamtlärmbetrachtung ausgearbeitet. Ebenso wird eine erste Einschätzung der rechtliche Umsetzung in die nationale Gesetzgebung abgegeben. Mit diesem Gesamtkonzept soll die Erstellung von Lärmkarten und -aktionsplänen unterstützt und die Planungs- und Rechtssicherheit bei Genehmigungsverfahren verbessert werden.

Reihe
Texte | 60/2019
Seitenzahl
201
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Manfred Liepert, Johannes Lang, Ulrich Möhler, Dirk Schreckenberg, Sarah Benz, Michael Gillé, Corinna Kurz, Prof. Dr. med. Andreas Seidler, Dr. rer. biol. hum. Janice Hegewald, Dr. Martin Schröder, Hartmut Stapelfeldt
Sprache
Deutsch
FKZ
3715 55 1030
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
4273 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
14