Wirtschaft | Konsum

Innovationsdynamik und Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands in grünen Zukunftsmärkten


Deutsche Unternehmen sind in grünen Zukunftsmärkten außerordentlich innovativ und bereiten sich auf die Herausforderungen der Zukunft vor. Sie haben überdurchschnittlich hohe Welthandelsanteile von 15 bis 20 Prozent, ihre Anteile bei den Patentanmeldungen liegen in einer ähnlichen Größenordnung. Dies geht aus einer Studie des Fraunhofer ISI, Borderstep und VDI-TZ im Auftrag des UBA hervor. Sie analysiert detailliert die Welthandelsanteile und die Patentanmeldungen für einzelne Techniklinien der Energieerzeugung, der Energie-, Rohstoff-, und Materialeffizienz, der nachhaltigen Mobilität, der nachhaltigen Wasserwirtschaft, der Abfall- und Kreislaufwirtschaft sowie der Weißen Bio- und der Nanotechnologie.

Reihe
Umwelt, Innovation, Beschäftigung | 03/2008
Seitenzahl
350
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Rainer Walz, Katrin Ostertag, Claus Doll, Wolfgang Eichhammer, Rainer Frietsch, Nicki Helfrich, Frank Marscheider-Weidemann, Christian Sartorius, Klaus Fichter, Severin Beucker, Hartmut Schug, Heinz Eickenbusch, Axel Zweck, Vera Grimm, Wolfgang Luther
Kurzfassung
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
206 14 132/05
Verlag
BMU/UBA
Dateigröße
2342 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
177