Boden | Landwirtschaft, Abfall | Ressourcen

Grüne Gentechnik und ökologische Landwirtschaft


Ökologisch wirtschaftende Landwirte verzichten nach ihrem weltweiten Konsens auf die Verwendung gentechnisch veränderter Organismen (GVO). Die von den Bio-Bauern in ihren eigenen Richtlinien entwickelte Vorgabe, in der ökologischen Landwirtschaft keine gentechnisch veränderten Organismen einzusetzen, findet sich als Rechtsnorm in allen entsprechenden Verbraucherschutzgesetzen, insbesondere in denen der USA, Japans und der Europäischen Union. Auch nach der in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union direkt wie ein nationales Gesetz wirkenden EU-Öko-Verordnung 2092/91/EWG dürfen Bio-Bauern in ihren Kulturen keine transgenen Organismen einsetzen. 

Reihe
Texte | 01/2003
Seitenzahl
250
Erscheinungsjahr
Autor(en)
R. Barth, R. Brauner, A, Hermann, Dr. R. Hermanowski, K. Nowack, H. Schmidt, Dr. B. Tappeser, J. Meier
Kurzfassung
Sprache
Deutsch
FKZ
201 94 107
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
2238 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
71