Cover der Publikation Texte 28/2018 Emissions- und Übertragungsfunktionen für die  Modellierung der Auslaugung von Bauprodukten
Wirtschaft | Konsum

Emissions- und Übertragungsfunktionen für die Modellierung der Auslaugung von Bauprodukten


Die wetterbedingte Auslaugung von Stoffen aus Bauteilen kann zu einer Belastung von Boden, Grundwasser oder Oberflächengewässern führen. Um die Umweltrisiken der Stoffauslaugung besser einschätzen zu können, wurde das Simulationsmodell COMLEAM (COnstruction Material LEAching Model) entwickelt. Ein Teil dieses Modells sind Emissionsfunktionen, die die Abhängigkeit der Stoffemission vom Wasserabfluss beschreiben. Im vorliegenden Vorhaben hat die HSR Hochschule für Technik in Rapperswil fünf Funktionen an drei Felddatensätzen mit der Substanz Terbutryn umfassend getestet. Nach den Ergebnissen liefert die logarithmische Emissionsfunktion die derzeit bestmögliche Vorhersage der Auslaugung.

Reihe
Texte | 28/2018
Seitenzahl
58
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Olaf Tietje, Michael Burkhardt, Mirko Rohr, Nicole Borho, Ute Schoknecht
Sprache
Deutsch
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
3018 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
14
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Auslaugung  Bauprodukte  Schadstoffemission  Terburtyn