Bettwanzen werden vor allem durch Tourismus und Handel verschleppt. Man findet sie in Privathaushalten und besonders in touristisch genutzten Unterkünften wie Hotels, Hostels, Ferienwohnungen und Schutzhütten. Zwischen diesen Orten werden Bettwanzen durch Gäste verbreitet. Besonders in Schutzhütten in den Bergen ist die Bekämpfung herausfordernd, da viele Hütten für Schädlingsbekämpfungsfirmen nur schwer erreichbar sind und häufig auch die Bauweise Bekämpfungsmaßnahmen erschwert. Daher ist Vorbeugung besond
Gesundheit, Nachhaltigkeit | Strategien | Internationales

Bettwanzen: Empfehlungen für Hüttenwirtsleute


Bettwanzen werden vor allem durch Tourismus und Handel verschleppt. Man findet sie in Privathaushalten und besonders in touristisch genutzten Unterkünften wie Hotels, Hostels, Ferienwohnungen und Schutzhütten. Zwischen diesen Orten werden Bettwanzen durch Gäste verbreitet. Besonders in Schutzhütten in den Bergen ist die Bekämpfung herausfordernd, da viele Hütten für Schädlingsbekämpfungsfirmen nur schwer erreichbar sind und häufig auch die Bauweise Bekämpfungsmaßnahmen erschwert. Daher ist Vorbeugung besonders wichtig. Dieser Ratgeber soll Hüttenwirtsleuten, aber auch Betreibern anderer Unterkünfte Hilfestellung geben, wie man Bettwanzenbefällen vorbeugt und was bei einem Befall zu tun ist.

Reihe
Ratgeber
Seitenzahl
33
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Dr. Anne Krüger, Dr. Arlette Vander Pan
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
3842 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
101
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Gesundheit  Bettwanzen