Boden | Landwirtschaft, Abfall | Ressourcen, Nachhaltigkeit | Strategien | Internationales

Analyse der bei Freisetzung von gentechnisch veränderten Pflanzen (GVP) durchgeführten Sicherheitsmaßnahmen in Hinblick auf deren Effektivität und Ableitung von Empfehlungen für die künftige Vollzugsarbeit


Ziel dieser Studie war eine Analyse und Bewertung der im Rahmen von Freisetzungsvorhaben mit transgenen Kulturpflanzen durchgeführten Sicherheitsmaßnahmen hinsichtlich ihrer Effektivität. Die Bewertung erfolgte für die in Deutschland und der EU quantitativ wichtigsten transgenen Kulturpflanzenarten Raps, Zuckerrübe, Mais und Kartoffel. Die für die Bewertung notwendige Datenanalyse orientierte sich an der Freisetzungspraxis in Deutschland in der Zeit von 1993 bis Ende 1998. Für die Dokumentation der durchgeführten Sicherheitsmaßnahmen wurden neben den Antragsunterlagen und Freisetzungsberichten der Betreiber die Stellungnahmen und Bescheide der an dem Genehmigungsverfahren beteiligten Behörden und der Zentralen Kommission für Biologische Sicherheit (ZKBS) herangezogen.  

Reihe
Texte | 03/2000
Seitenzahl
5
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Umweltbundesamt (Hrsg.)
Kurzfassung
Sprache
Deutsch
Verlag
Umweltbundesamt
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
148