Autofreier Tag sorgt für Entspannung

Kinder auf einer autofreien Straßezum Vergrößern anklicken
Autofreie Straßen regen zum Flanieren an
Quelle: Santiago Fernández Munoz / Stadt Torrelodones

Die spanische Stadt Torrelodones nördlich von Madrid hat mit vielen Aktionen an der EMW 2018 teilgenommen. Besonders der „Autofreie Tag“ war ein voller Erfolg und hat viele Schülerinnen und Schüler erreicht.

Anlässlich der EMW organisierte die Stadt Torrelodones am 19. September 2018 den „Autofreien Tag“ mit dem Ziel, die sonst von Autos genutzten Straßen den Menschen zurückzugeben. Die Auswahl für den Aktionstag fiel auf die Avenida de la Dehesa, eine Straße die an viele Schulen grenzt. Für gewöhnlich kommt es hier während der Stoßzeiten zu langen Staus. Nicht so am „Autofreien Tag“! Zwischen 08:30 Uhr und 12:30 Uhr wurden die autofreien Flächen für verschiedene nachhaltige Verkehrsmittel und Informationskampagnen zu städtischen Mobilitätsangeboten genutzt. Außerdem gab es einen Aufruf, mit dem Fahrrad zur Schule zu kommen.

Am „Autofreien Tag“ kam es zu keinerlei Einschränkungen des Verkehrs, da das Organisationsteam Umleitungen sowie Abholplätze für Eltern einrichtete. Zudem setzte die Stadtverwaltung Ordner ein, die die jüngeren Kinder zu den Schulen begleiteten. In Torrelodones konnte der „Autofreie Tag“ erfolgreich für nachhaltige Mobilität sensibilisieren, ohne dass es dabei zu Verkehrsbehinderungen kam. Das macht Mut für weitere autofreie Tage in der Zukunft.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Torrelodones  Autofreier Tag  Europäische Mobilitätswoche