Zeilengrün

Titeltext Zeilengrün; kleine Pflanzen wachsen zwischen den Tasten einer Tastaturzum Vergrößern anklicken
Umweltschreibwettbewerb Zeilengrün
Quelle: Thomas K. / photocase.de

Unter dem Titel Zeilengrün starten das Umweltbundesamt und das Onlinemagazin www.LizzyNet.de einen bundesweiten Schreibwettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene. Gesucht werden Kurzgeschichten oder Essays von Nachwuchsautorinnen und -autoren zwischen 12 und 26 Jahren.

Alles ist möglich, wenn wir den Ernst der Lage begreifen. Das hat uns die Corona-Krise gelehrt. Jetzt müssen wir der Gefährdung unseres Planeten ebenso entschlossen entgegentreten wie dem Virus. Der Wettbewerb regt darum junge Menschen an, ihre Ideen und Forderungen für eine klima- und umweltfreundliche Welt in Worte zu fassen und mit anderen zu teilen. Dabei sollen der Klimawandel, die Umweltzerstörung und deren Auswirkungen auf jetzige und kommende Generationen thematisiert werden, sowie Ideen zur Rettung unseres Planeten eine Rolle spielen. Gefragt sind Beiträge, die aufrütteln, zum Nachdenken anregen oder hoffungsvolle Zukunftsszenarien skizzieren.

Eingereicht werden können Kurzgeschichten und Essays (bis 6.000 Zeichen inkl. Leerzeichen) per E-Mail an redaktion [at] lizzynet [dot] de. Einsendeschluss für die Beiträge ist der 8. Dezember 2020.

In der Jury entscheiden die Autorinnen Katja Brandis und Anja Reumschüssel, Martin Stallmann vom Umweltbundesamt, der Journalist Enno Heidtmann und die Fridays for Future-Aktivistinnen Johanna Bodemer und Franziska Wessel über besonders visionäre und kreative Beiträge. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden mit Geldpreisen im Wert von insgesamt 2.000 Euro sowie Buchpreisen belohnt.

Ausgewählte Beiträge des Wettbewerbs werden auf https://www.lizzynet.de veröffentlicht.

Alle Informationen zum Wettbewerb sowie den Teilnahmebogen gibt es unter: https://www.lizzynet.de/schreibwettbewerb-zeilengruen.php.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Schreibwettbewerb