Deutscher GPP-Award: Aufmerksamkeit für engagierte Praktiker

Gruppenbild von den Siegerinnen und Siegern des ersten deutschen GPP-Award 2016zum Vergrößern anklicken
Die Preisträger des ersten deutschen GPP-Award 2016
Quelle: Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung beim Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern

Beschaffungen von energieeffizienten Beleuchtungssystemen und nachhaltige Mobilitätskonzepte gehören zu den Siegerprojekten des ersten deutschen Preises für umweltfreundliche öffentliche Beschaffung. Die Auszeichnung der Gewinner fand im Rahmen der Fachtagung „Durch Energieeffizienz zur nachhaltigen Kommune“ am 01. Juni 2016 in Bonn statt.

Vertreter der Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung beim Beschaffungsamt, des Umweltbundesamtes, des Deutschen Städtetages und der Berliner Energieagentur stellten die Wettbewerbsjury. Diese wählte unter 14 Bewerbern aus Kommunen, Kommunalunternehmen und Verbänden die Gewinner. Frau Dr. Birgit Settekorn, Direktorin des Beschaffungsamtes, übergab die Preise.

Der deutsche GPP-Award (GPP: green public procurement) fand im Rahmen des EU-Projekts Green ProcA statt, das Auftraggeber aus Städten, Gemeinden und anderen öffentlichen Institutionen in sieben europäischen Ländern dabei unterstützt, umweltfreundliche Beschaffung umzusetzen.

Die Bestplatzierten in den folgenden Kategorien sind:

Bis 10.000 Einwohner
GOLD: Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn mit „Nachhaltig in die Zukunft – die Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn wird elektromobil!“

10.000 – 100.000 Einwohner
GOLD: Technische Betriebe Dormagen  AÖR –Straßen (TBD) mit “LED-Lampen für energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung“
GOLD: Stadtwerke Weilheim i.OB Kommunalunternehmen mit „Vollständig autarke Energieversorgung Strom und Wärme aus regenerativen Energien“
BRONZE: Wirtschaftsbetriebe der Stadt Norden GmbH, Stadtwerke Norden mit „Sanierung der Außen- und Straßenbeleuchtung der Stadt Norden“

Über 100.000 Einwohner
GOLD: Freie Hansestadt Bremen mit „LED-Beleuchtung in den historischen Räumen des Bremer Rathauses (Weltkulturerbe)“
SILBER: Stadtwerke Heidelberg GmbH mit „Heidelberg-Bahnstadt, Entwicklung eines neuen Stadtteils (öffentliche Beleuchtung)“
BRONZE: Landschaftsverband Rheinland mit „Ausschreibung von Leasingfahrzeugen für den Landschaftsverband Rheinland 2016/2017“