Blauer Engel-Wandfarben: Neue Vorgaben für Konservierungsmittel

Frau sucht mit einem Farbfächer eine Wandfarbe auszum Vergrößern anklicken
Farben sollten nicht nur schön, sondern auch schadstoffarm sein, um die Raumluft nicht zu belasten.
Quelle: purplequeue / Fotolia.com

Matt-weiße Wandfarben können ab sofort nur noch dann den Blauen Engel erhalten, wenn sie nicht mit den Konservierungsmitteln Methylisothiazolinon (MIT) und Chlormethylisothiazolinon (CIT) konserviert sind. Das hat die Jury des Umweltzeichens Blauer Engel in einem Moratorium beschlossen. Hintergrund sind mögliche allergische Reaktionen.

Das Moratorium ist auf der Homepage des Blauen Engels zu finden.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Wandfarbe  Blauer Engel  Isothiazolinone