Suchen

Blauer Engel

Wirtschaft | Konsum

Mitglieder der Kommission Nachhaltiges Bauen (KNBau)

Mitglieder der Kommission Nachhaltiges Bauen für die dritte Berufungsperiode bis 2025 Kommissionsvorsitzende Dr.-Ing. habil. Matthias Lerm, Landeshauptstadt Magdeburg, Leiter des StadtplanungsamtesProf. Christa Reicher, RWTH Aachen, Lehrstuhl für Städtebau und Entwerfen und Institut für Städtebau und europäische Urbanistik Stellvertretende Vorsitzende Prof. Annette Hillebrandt,… weiterlesen

Wirtschaft | Konsum

Umweltzeichen blauer Engel für Rechenzentren

Ein Raum mit Reihen von Serverschränken

Betreiber von Rechenzentren spielen eine zentrale Rolle bei der Digitalisierung und tragen große Verantwortung. Die Rechen- und Speicherleistung sollte nicht nur sicher und zeitnah bereitgestellt werden, sondern auch so energieeffizient und ressourcenschonend, wie es der Stand des Wissens und der Technik ermöglicht. Das Umweltzeichen „Blauer Engel“ will hierbei unterstützen. weiterlesen

Chemikalien

Blauer Engel Antifouling

Blaue Ruderboote

Ab sofort kann der Blaue Engel für Unterwasserbeschichtungen und andere biozidfreie Bewuchsschutzsysteme beantragt werden. Ziel des neuen Umweltzeichens ist es, wirksame und zugleich umweltverträglichere Alternativen zu bioziden Antifouling-Produkten zu fördern und sie für Verbraucher*innen sichtbarer zu machen. Der Blaue Engel leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Gewässerschutz. weiterlesen

Wirtschaft | Konsum

Plastiktüten

Ein Strand, an dem Unmengen Plastikmüll angespühlt wurde.

Nutzen Sie mehrfach verwendbare Taschen, Körbe oder Rucksäcke.Stecken Sie einen Reservebeutel in Ihre Einkaufs- oder Arbeitstasche und in den Kofferraum Ihres Autos.Verwenden Sie alle Tüten – ob (Baumwoll-)Beutel, Plastik- oder Papiertüten – so oft wie möglich.Achten Sie darauf, dass Plastiktüten nicht in die Landschaft oder in Gewässer gelangen. weiterlesen

Umwelt-Indikator

Indikator: Umweltfreundlicher Konsum

Ein Diagramm zeigt die Marktanteile von Produkten mit staatlichen Umweltzeichen. Der Anteil stieg von 2012 bis 2016 von 3,6 % auf 8,6 %. Seitdem lagen die Werte darunter. 2019 hatte einen Wert von 7,9 %. Ziel 2030 sind 34 % Marktanteil.

2019 wurden in den Produktbereichen mit staatlichen Umweltzeichen 7,9 % des Umsatzes mit besonders umweltfreundlichen Produkten gemacht.Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, dass umweltfreundliche Produkte bis 2030 einen Marktanteil von 34 % haben sollen.Insbesondere bei Lebensmitteln und Pkw sind größere Anstrengungen nötig, um dieses Ziel zu erreichen. weiterlesen

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt