Workshop: Was kann das Planungsrecht für die Umwelt tun?

Landesvertretung Baden-Württemberg
Tiergartenstr. 15
10785 Berlin
Deutschland
OpenStreetMap

Am 14.04.2008 diskutierten über einhundert Fachleute auf Einladung des Umweltbundesamtes und der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg in der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin über die Rolle des Planungsrechts im Umweltschutz. Aufgabe des Planungsrechts ist es unter anderem, Phänomene wie Einkaufszentren auf der grünen Wiese und Windenergieanlagen zu steuern und dem Natur- und Artenschutz zu seinem Recht zu verhelfen. Die Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Verbänden waren sich darin einig, dass das Planungsrecht grundsätzlich dazu geeignet ist, den Flächenverbrauch zu reduzieren, zum Schutz des Klimas und der biologischen Vielfalt beizutragen. Neben vorgeschlagenen Rechtsänderungen ging von dem Symposium ein Appell an die Träger der Planung vor Ort aus, ihrer Verantwortung vor Ort auch für globale Probleme gerecht zu werden und den Umweltschutz verstärkt zu beachten.

Vorträge und Zusatzinformationen zur Tagung

Teilen:
Veranstaltung:
Drucken Senden Termin speichern