Cover Texte 51/2016 Weiterentwicklung der integrierten Stickstoff-Bilanzierung als Grundlage für landwirtschaftliche Minderungsstrategien zur Unterstützung der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie
Landwirtschaft

Weiterentwicklung der integrierten Stickstoff-Bilanzierung als Grundlage für landwirtschaftliche Minderungsstrategien zur Unterstützung der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie


Die Landwirtschaft trägt zu den Emissionen klimawirksamer Gase und anderer Umwelt belastender Stickstoff-Komponenten, vor allem Ammoniak und Nitrat, bei. Um den Einfluss der Bewirtschaftung auf die Emissionen zu beurteilen, wurden vorhandene Modellansätze zur Abbildung von Stoffflüssen in landwirtschaftlichen Betrieben kombiniert und erweitert. Basierend auf Datenerhebungen auf landwirtschaftlichen Betrieben wurden Betriebsmodelle für den Marktfruchtanbau und die Milcherzeugung definiert, die ein großes Spektrum an produktionstechnischen und standörtlichen Kenngrößen aufweisen. Szenarien wurden berechnet, um den Effekt von Minderungsmaßnahmen innerhalb der Betriebe abschätzen zu können.

Reihe
Texte | 51/2016
Seitenzahl
208
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Robert Vandré, Uwe Häußermann, Sven Grebe, Ursula Roth, Sebastian Wulf, Helmut Döhler, Monika Zehetmeier, Fabian Frick, Luise Keller, Frank Wendland, Birgit Laggner, Bernhard Osterburg
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
3711 92 236
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
7216 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
384
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Landwirtschaft  Freisetzung von Treibhausgasen  Ammoniumnitrat  Minderungsmöglichkeit  Stoffflussmodell