Klima | Energie, Nachhaltigkeit | Strategien | Internationales

Verursacherprinzip, WTO-Recht und ausgewählte Instrumente der deutschen Energiepolitik


Diese Studie untersucht die Beziehung einzelner Instrumente der deutschen Energiepolitik zu den Regeln der Welthandelsorganisation (World Trade Organization, WTO). Dabei wird das ⁠Verursacherprinzip⁠ (Polluter Pays Principle, PPP) als Leitlinie einer Energiepolitik, die auch Ziele des globalen Klimaschutzes verfolgt, zugrunde gelegt.

Reihe
Texte | 75/2003
Seitenzahl
91
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Frank Biermann, u.a.
Kurzfassung
Sprache
Deutsch
Andere Sprachen
Forschungskennzahl
201 19 107
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
316 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
208
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Welthandelsorganisation  Umweltrecht  Internationales Übereinkommen  Energiepolitik  Internationaler Klimaschutz  Alternative Energie