Cover des Berichts "Stärkung des Recyclings technischer Kunststoffe vor dem Hintergrund steigender stoffrechtlicher Anforderungen am Beispiel Elektroaltgeräte und Altfahrzeuge"
Chemikalien, Abfall | Ressourcen

Stärkung des Recyclings technischer Kunststoffe vor dem Hintergrund steigender stoffrechtlicher Anforderungen am Beispiel Elektroaltgeräte und Altfahrzeuge - KUREA


Für das Recycling technischer Kunststoffe aus Elektroaltgeräten und Altfahrzeugen besteht in Deutschland ein erhebliches Potential. Der aktuelle Status ist jedoch als mangelhaft anzusehen, daher gibt es Bedarf gezielter Maßnahmen, um flächendeckende Recyclingkapazitäten zu entwickeln.

Der Bericht enthält einen umfassenden Sachstand zu den rechtlichen Rahmenbedingungen, Materialanforderungen, eine Beschreibung der relevantesten Kunststofftypen sowie von Stör- und Schadstoffen beim Recycling, eine detaillierte Darstellung des Kunststoffeinsatzes in Elektro- und Elektronikgeräten sowie Fahrzeugen sowie eine detaillierte Beschreibung der existierenden Prozessketten für die Behandlung von Kunststoffen aus den beiden Abfallströmen. Zudem wurden praktische Versuche durchgeführt, in denen bisher wenig beachtete und zugleich vielversprechende Ansätze getestet wurden.

Auf dieser Grundlage wurden Separations- und Recyclingstrategien abgeleitet sowie Maßnahmen und Handlungsempfehlungen für politische wie auch wirtschaftliche Akteure entwickelt.

Reihe
Texte | 24/2024
Seitenzahl
428
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Alexander Potrykus, Thomas Berlinghof, Maria Burgstaller, Benjamin Schramm, Margit Kühnl, Dr. Francesco Castellani, Tiia Haberstock, Dr. Martin Schlummer, Dagmar Arends
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
3719 34 309 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
17606 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
31
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Kunststoffabfall  Recyclingkunststoff  Altfahrzeug  Persistenter organischer Schadstoff