Cover der Publikation TEXTE 142/2019 Evaluierung von Ausmaß und Ursachen einer Schadstofffreisetzung aus Urnen in Bestattungswäldern
Boden | Landwirtschaft

Evaluierung von Ausmaß und Ursachen einer Schadstofffreisetzung aus Urnen in Bestattungswäldern


Die Studie der Albert Ludwigs Universität Freiburg im Auftrag des Umweltbundesamts (UBA ) hatte das Ziel, zu untersuchen, ob von den mit Kremationsaschen in den Boden eingetragenen Schwermetallen eine Gefahr für das Grundwasser und die Böden von Waldökosystemen ausgeht. Anlass für die Untersuchung waren die stetige Zunahme der Ausweisung von Bestattungswäldern sowie erste Hinweise auf eine Chrombelastung von Kremationsaschen. Als Ergebnis wurden Handlungsempfehlungen für eine sichere Bewirtschaftung von Bestattungswäldern abgeleitet. Die Studie und die Empfehlungen richten sich an Betreiber von Bestattungswäldern und Friedhöfen sowie Kommunen. Weiterhin wird empfohlen, die Chrombelastung der Kremationsaschen durch Verbesserung der Kremationstechnik effektiv zu mindern.

Reihe
Texte | 142/2019
Seitenzahl
116
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Dr. Johannes Haas, Dr. Helmer Schack-Kirchner, Dr. Friederike Lang
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
3716 71 212 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
2948 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
6