Publikation:Risk-analysis of global climate tipping points
Klima | Energie

Risk-analysis of global climate tipping points


Von vielen Elementen des Erdsystems wird erwartet, dass sie sich mit zunehmender globaler Erwärmung stetig verändern. Diese graduellen Veränderungen könnten sich als reversibel erweisen, wenn die globale Erwärmung zurückgehen sollte. Andere Elemente des Klimasystems hingegen könnten ein Kippverhalten zeigen, bei dem relativ kleine Störungen des Hintergrundklimas ausreichen, um einen (abrupten) Wechsel vom Ausgangszustand in einen qualitativ völlig anderen Zustand auszulösen (2). Von vielen dieser möglichen Kippvorgänge wird erwartet, dass sie sich nicht einfach rückgängig machen lassen, indem die globale Erwärmung etwa von einem höheren auf das heutige Niveau zurückgeht. Das liegt vor allem daran, dass vielen dieser Kippelemente ein sich selbst-stabilisierender Prozess zu Grunde liegt. Wird dieser einmal unterbrochen, kippt das System in einen neuen, völlig andersartigen Zustand, der sich dann allerdings auch selbst intern stabilisiert. 

Reihe
Climate Change | 14/2012
Seitenzahl
369
Erscheinungsjahr
Autor(en)
K. Frieler, M. Meinshausen, N. Braun, A. Golly, W. Hare, M. Mengel, K. van der Merwe, B. Poulter, M. Schaeffer, C.-F. Schleussner, T. Schneider von Deimling
Sprache
Englisch
FKZ
370 841 103
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
25921 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
181
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 climate change  global climate  risk analysis  tipping point