Titelbild Climate Change 6/2017
Klima | Energie

Ökologische Analyse und Bewertung der Umwelteffekte effizienzsteigernder Maßnahmen von ORC-Geothermieanlagen


Bei der Stromerzeugung mit tiefer Geothermie in Deutschland kommt es wegen der relativ geringen Temperaturniveaus besonders auf effiziente Erzeugungsanlagen an. Optimierungsmaßnahmen zur Effizienzsteigerung bedingen jedoch einen erhöhten Aufwand und eine erhöhte Ressourcennutzung. Die infolge verschiedener Optimierungsansätze auftretenden Umwelteffekte wurden für das Umweltbundesamt auf Basis einer neuen Datenerhebung in einem Gutachten bilanziert und bewertet.

Es wurde ermittelt, dass die strominduzierten CO2-Äquivalentemissionen bei Effizienzsteigerungsmaßnahmen vom Anlagentyp und dem eingesetzten Arbeitsmittel abhängen. Wenngleich die Gesamtergebnisse für geothermische Stromerzeugungsanlagen prinzipiell mit früheren Untersuchungen übereinstimmen, sind aufgrund der nun erfolgten, genaueren Betrachtung dem Obertageteil einer Geothermieanlage höhere Anteile an den verursachten Emissionen zuzuordnen. Zudem wurde bisher der Einfluss von fluorierten Arbeitsmitteln nicht umfassend berücksichtigt, da der Markteintritt derartiger Anlagen erst vor kurzem erfolgte. Die Untersuchung zeigt Zielkonflikte sowohl zwischen Arbeitsschutz- und Umweltrecht als auch innerhalb des Umweltrechts auf.

Reihe
Climate Change | 06/2017
Seitenzahl
87
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Dr. Sebastian Janczik, Dr. Martin Kaltschmitt
Sprache
Deutsch
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
2081 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
90