Cover des Berichts "Neubewertung der Unsicherheiten der mit den zur Berechnung der Luftschadstoffemissionen im Verkehrssektor verwendeten Parameter und Methoden"
Klima | Energie, Luft, Verkehr

Neubewertung der Unsicherheiten der mit den zur Berechnung der Luftschadstoffemissionen im Verkehrssektor verwendeten Parameter und Methoden


Ein Team aus Modelliererinnen und Modellierern aus Österreich, der Schweiz und Deutschland hat sich - im Auftrag des Umweltbundesamtes - an die Neubewertung der mit dem deutschen Emissionsinventar berichteten Unsicherheiten gemessener wie modellierter Eingangsgrößen, Parameter und Methoden gemacht. Der Fokus der Studie lag dabei auf Straßen- und zivilem Flugverkehr und auf den Treibhausgasen Methan und Distickstoffoxid („Lachgas“) sowie Luftschadstoffen wie Ammoniak, Kohlenmonoxid, Stickoxiden und flüchtigen organischen Schadstoffen (⁠VOC⁠).

Der vorliegende Abschlussbericht fasst die Ergebnisse insbesondere für mit der Erstellung von Emissionsinventaren betraute Stellen oder Personen zusammen.

Reihe
Texte | 152/2023
Seitenzahl
205
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Michel Allekotte, Stefan Hausberger, Wolfram Knörr, Jan Kräck, Benedikt Notter, Doris Schadler, Bettina Schäppi, Martin Soini, Maurice Tödling
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
3720 51 502 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
21095 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
55
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Straßenverkehr  Ziviler Flugverkehr