Cover des Factsheets "Netto-null in 2045: Ausbau der Senken durch klimaresiliente Wälder und langlebige Holzprodukte"
Klima | Energie

Netto-null in 2045: Ausbau der Senken durch klimaresiliente Wälder und langlebige Holzprodukte

Ergebnisse sektorenweiter Szenarien zu Kohlenstoffspeichern in Wäldern und Holzprodukten im LULUCF-Sektor


Im Bundes-Klimaschutzgesetz wurde das Ziel der ⁠Treibhausgas⁠-Neutralität bis 2045 festgelegt. Dafür sind der Ausbau der Senken durch klimaresiliente Wälder und die Erhöhung des Holzproduktspeichers von herausragender Bedeutung. In dem Faktenpapier werden die Hebel für einen stärkeren Waldklimaschutz und einen größeren Holzproduktspeicher durch die Nutzung langlebiger Holzprodukte, basierend auf einem nachhaltigen und effizienten Holzeinsatz, dargestellt.

Neben weiterer Literatur bezieht sich die Zusammenschau im Wesentlichen auf die Ergebnisse von Reise et al. (2024). Diese Studie ist Teil eines Projekts im Auftrag des Umweltbundesamts, das vom Öko-Institut, Fraunhofer IEE und Fraunhofer ISI durchgeführt wird (FKZ 3720 41 506 0). Dabei werden in sektorübergreifenden Szenarien Maßnahmen und Instrumente für das Erreichen von ⁠Treibhausgas⁠-Neutralität in 2045 modelliert.

Reihe
Fact Sheet
Seitenzahl
27
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Judith Voß-Stemping, Jens Günther, Jan Seven, Dr. Friederike Erxleben, Dr. Klaus Hennenberg, Judith Reise, Rainer Kant, Dr. Lukas Schulte
Sprache
Deutsch
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
1247 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
16
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 THG-Neutralität  LULUCF  Waldumbau  Holzprodukte