Chemikalien

Konzept für die Verbesserung der Sicherheit bei der Chlorlagerung

"Modellhaftes technologisches Konzept für die Verbesserung der Sicherheit bei der Chlorlagerung am Beispiel eines Moskauer Großwasserwerkes in Verbindung mit Maßnahmen zur Verbesserung des anlagenbezogenen Gewässerschutzes"


Die Mehrheit der russischen Trinkwasserversorgungsunternehmen desinfiziert das Rohwasser derzeit durch das Verfahren der Chlorung des Oberflächenwassers aus Flüssen mittels Chlorgas. Die starke Chlorung des Rohwassers hat eine insgesamt hohe Chlorfracht der Flüsse in den Unterläufen mit den bekannten negativen Gesundheits- und Umweltauswirkungen zur Folge (z.B. durch die Bildung von chlororganischen Verbindungen). Andererseits stellen die am Stadtrand von Moskau befindlichen großen Chloranlagen des Versorgungsunternehmens Mosvodokanal ein hohes dar und gefährden Mensch und Umwelt.

Seitenzahl
586
Erscheinungsjahr
Autor(en)
K. Ritter, M. König
Kurzfassung
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
380 01 005
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
16830 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
183
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Wasserchlorung  Gewässerschutzmaßnahme  Trinkwasseraufbereitung  Internationale Zusammenarbeit