Cover des Berichts "Kommunen vernetzen - Peer-Learning zwischen Kommunen stärken und Anpassungskapazitäten erhöhen"
Klima | Energie

Kommunen vernetzen

Peer-Learning zwischen Kommunen stärken und Anpassungskapazitäten erhöhen


Der Abschlussbericht bereitet die Erkenntnisse des Vorhabens „Kommunen vernetzen“ auf. Im Vorhaben untersuchte das Projektteam, inwieweit durch die Etablierung von drei kommunalen Austauschplattformen (Netzwerken) eine Verstetigung von Lern- und Austauschprozessen im Bereich der Klimaanpassung erreicht werden kann.

Dabei standen die Fragen im Zentrum, welche Peer-Learning Ansätze und Methoden geeignet sind, um kommunale Anpassungsprozesse zu fördern und welchen Beitrag sie zur Verbreitung von Anpassungsaktivitäten leisten können. Bei der Umsetzung in den drei kommunalen Netzwerken erwiesen sich Peer-Learning Ansätze als wichtige Instrumente zum Wissenstransfer. Zudem zeigte sich, dass der Ansatz des Vernetzens und Voneinander Lernens richtig gewählt ist, um neue Zugänge und Themenfelder im Bereich der Klimaanpassung zu erschließen.

Reihe
Climate Change | 45/2023
Seitenzahl
170
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Luise Willen, Dr. Elke Bojarra-Becker, Bianca Reichel, Dr. Daniela Hohenwallner, Anna-Kristin Jolk, Theresa Kaiser, Armin Kratzer, Lia Weitz
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
3719 48 106 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
10840 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
7
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Klimafolgenanpassung  Kommunale Klimaanpassung  netzwerke  Peer-Learning  anpassungsmaßnahmen