Cover der Publikation CLIMATE CHANGE 32/2019 Entwicklung und Umsetzung eines Monito-ringsystems zur Analyse der Akteursstruktur bei Freiflächen-Photovoltaik und der Windenergie an Land
Klima | Energie

Detailauswertung der ersten Ausschreibungsrunde für Windenergie an Land – Implikationen für die Entwicklung des Monitorings von Akteursvielfalt

Entwicklung und Umsetzung eines Monitoringsystems zur Analyse der Akteursstruktur bei Freiflächen-Photovoltaik und der Windenergie an Land


In den Windenergie-Ausschreibungen im Jahr 2017 war es Bürgerenergiegesellschaften möglich, Gebote für Projekte ohne Genehmigung nach Bundes-Immissionsschutzgesetz abzugeben. Infolgedessen gingen fast alle Zuschläge an solche Bürgerenergiegesellschaften. Im Anschluss an die erste Ausschreibungsrunde im Mai 2017 führten IZES und die Leuphana Universität im Rahmen des Forschungsvorhabens zur Akteursstruktur bei Windenergie- und PV-Projekten Befragungen von bezuschlagten Gesellschaften und Branchenvertreter durch, um Hintergründe dieser Entwicklung zu beleuchten und Implikationen für das Monitoring der Akteursvielfalt abzuleiten. Die Ergebnisse sind in diesem Bericht dargestellt.

Reihe
Climate Change | 32/2019
Seitenzahl
36
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Katherina Grashof, Herrmann Guss, Katja Weiler, Patrick Matschoss, Benjamin Zeck, Lars Holstenkamp, Laura Welle, Moritz Ehrtmann, Luise Dahmen, Fynn Hauschke, Anna San-der-Titgemeyer, Isabel Schrems, Charlotte Wiesner, Julia Möller
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
37EV 16 137 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
993 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
29