Cover CC
Klima | Energie

Das Konzept von Brennstoffemissionen im nationalen Emissionshandel


Mit dem 2019 verabschiedeten Brennstoffemissionshandelsgesetz wurde in Deutschland ein nationales Emissionshandelssystem (nEHS) eingeführt, welches seit 2021 Emissionen des Treibhausgases Kohlendioxid aus der Verbrennung von Heiz- und Kraftstoffen erfasst, mit einem Preis belegt und begrenzt. Der Bericht konzentriert sich in diesem Zusammenhang auf Fragen der Definition von im nEHS erfassten Emissionen, erläutert dazu das im BEHG niedergelegte Konzept der ‚Brennstoffemissionen‘ sowie die Abgrenzung des nEHS vom Europäischen Emissionshandelssystem und liefert eine quantitative Abschätzung und Einordnung der vom nEHS erfassten Emissionen.

Reihe
Climate Change | 42/2022
Seitenzahl
43
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Dr. Sylvie Ludig, Wolfram Jörß, Lukas Emele, Christian Nissen
Sprache
Deutsch
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
1099 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
16
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 nationaler Emissionshandel  nEHS  Brennstoffemissionen  BEHG  Brennstoffemissionshandelsgesetz