Titelbild des Factsheets CO2-Grenzausgleich in der EU (CBAM) - Bedeutung von Außenhandel und CO2-Kosten
Klima | Energie

CO₂-Grenzausgleich in der EU (CBAM): Bedeutung von Außenhandel und CO₂-Kosten

Analyse für die Produkte Zement, Aluminium, Stahl, Düngemittel


Der geplante CO2-Grenzausgleichsmechanismus der EU (CBAM) umfasst nach Vorschlag der EU- Kommission nicht die Ausfuhren aus der EU. Wenn bei der Produktion in der EU Kosten durch den Europäischen Emissionshandel (EU-ETS) entstehen und beim Export kein Ausgleich dieser Kosten vorgenommen wird, kann dies die Wettbewerbsfähigkeit europäischer Exporte senken. Die vorliegende Analyse soll helfen, die Auswirkungen des CBAM auf die betroffenen Industriebranchen in Deutschland in Bezug auf die Exporte einzuordnen. Dazu werden die Exportintensität der jeweiligen Industrieprodukte ermittelt und die Kosten für den Zukauf von Zertifikaten ins Verhältnis zum durchschnittlichen Wert der Exporte der jeweiligen Produktgruppe gesetzt.

Reihe
Fact Sheet
Seitenzahl
33
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Verena Graichen, Sean Healy, Frank Gagelmann, Claudia Gibis
Sprache
Deutsch
Andere Sprachen
Forschungskennzahl
3720 42 5010
Verlag
Umwelbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
815 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
20
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 CBAM  BCA  carbon border adjustment mechanism  CO2-Kosten