Cover des Ratgebeber Bettwanzen
Chemikalien, Gesundheit

Bettwanzen - Erkennen, Vorbeugen, Bekämpfen


Sie sind etwa 1 bis 8 Millimeter groß, wohnen in Betten und anderem Mobiliar, hinter Scheuerleisten oder Lichtschaltern und kommen nachts, um Blut zu saugen. Bettwanzen breiten sich weltweit immer mehr aus. Sie werden aus dem Urlaub im Reisegepäck mit nachhause genommen oder verstecken sich in gebraucht gekauften Gegenständen. Die Stiche sind nicht nur lästig: Hat man die Plagegeister erst einmal in die eigene Wohnung eingeschleppt, sind sie sehr schwer wieder loszuwerden. Wie Sie sich vor einem Befall schützen bzw. diesen erkennen und einen professionellen Schädlingsbekämpfer bei seiner Arbeit unterstützen können, lesen Sie in diesem Dokument.

Reihe
Ratgeber
Seitenzahl
24
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Dr. Carola Kuhn, Dr. Arlette Vander Pan
Sprache
Deutsch
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
1877 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
45
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Bettwanze  Schädlingsbefall  Chemische Schädlingsbekämpfung  Insektizid