Veranstaltungen

Aktuellste Veranstaltungen

01.02.2017 | Dresden: Dresdner Planerforum

16.11.2016 | Berlin: 4. Beiratssitzung

21.09.2016 | Frankfurt am Main: GSK AfterWorkTalks "Logistikimmobilien"

08.06.2016 | Berlin: Woche der Umwelt

11.-12.05.2016 | Dresden: 8. Dresdner Flächennutzungssymposium

10.05.2016 | Berlin: Impulse für eine integrative Umweltpolitik

Auswertungs- und Kommunikationsworkshop (Kontrolliertes Feldexperiment)

Die Ergebnisse der Auswertung der Handelstage werden mit den Teilnehmern in drei Auswertungs- und Kommunikationsworkshop erneut diskutiert.

Teilnehmer: Vertreterinnen und Vertreter der Kommunen und des Projektteams.

19.11.2015 Regionalkonferenz Berlin

20.11.2015 Regionalkonferenz Frankfurt

23.11.2015 Regionalkonferenz Hannover

Regionale Workshops

In den teilnehmenden Kommunen und Kreisen werden regelmäßig und über die gesamte Projektlaufzeit regionale Workshops durchgeführt, um mit den regionalen Akteuren vor Ort Entscheidungsprozesse im Flächenhandel und individuelle Fragestellungen vertieft zu diskutieren. 

Wissenschaftliche Begleitkreistreffen

Über die gesamte Projektlaufzeit kommt in regelmäßigen Abständen ein wissenschaftlicher Beirat zusammen, in dem das Projektteam das inhaltliche Vorgehen diskutiert und abstimmt. Der Beirat besteht neben Wissenschaftlern und Praktikern, die sich bereits intensiv mit dem Flächensparen beschäftigt haben, auch aus Ressortvertretern von Bund und Land sowie Vertretern kommunaler Spitzenverbände.

Auftaktveranstaltung

Die Informationsveranstaltung wird als halbtägige Veranstaltung am 16. September 2013 in Berlin interessierten Kommunen Gelegenheit bieten, sich vertieft über das Projekt zu informieren. Die Inhalte und Ziele des Vorhabens sowie die an den Fallstudien teilnehmenden Modellkommunen werden der Fachöffentlichkeit präsentiert.

16.09.2013 Landesvertretung Sachsen-Anhalt in Berlin

Simulation des Handels (Kontrolliertes Feldexperiment)

In zwei ganztägigen Veranstaltung werden Flächenausweisungen und der Zertifikathandel für 15 Jahre in einer computergestützten Sitzung simuliert. Ziel ist es, die Funktions- und Leistungsfähigkeit eines Flächenhandelssystems zu überprüfen.

Teilnehmer: ausgewählte Vertreterinnen und Vertreter der Kommunen (z. B. aus dem Planungsamt und/oder der Kämmerei) und Vertreter des Projektteams.

11.06.2014 und 29.09.2015

Abschlussveranstaltung

Auf der Abschlussveranstaltung werden die Ergebnisse des Projektes sowie das weitere Vorgehen einem breiten Publikum aus kommunalen Spitzenverbänden, Umweltverbänden und interessierten Kommunen präsentiert und zur Diskussion gestellt.

Zeitplan: Anfang 2017