Aktuell informiert: Der neue EMW-Leitfaden 2019 ist online!

Titelseite des EMW-Leitfadens 2018 in hellblau. Die EMW-Maskottchen nennen den Titel in einer Sprechblase.zum Vergrößern anklicken
Frische Farbe, frischer Inhalt: Der EMW-Leitfaden Deutschland 2019 mit vielen Praxisbeispielen
Quelle: UBA

Auch in diesem Jahr gibt es einen neuen Leitfaden zur EUROPÄISCHEN MOBILITÄTSWOCHE (EMW)! In bewährter Weise stellt er auf 36 Seiten wieder alle wichtigen Informationen rund um die EMW zusammen und liefert mit aktuellen Praxisbeispielen sowohl aus Kommunen als auch von Vereinen, Institutionen und Unternehmen neue Ideen für eine eigene EMW-Teilnahme.

Der „Leitfaden zur EUROPÄISCHEN MOBILITÄTSWOCHE in Deutschland“ ist inzwischen nicht mehr wegzudenken aus unserem Angebot für die vielen Kommunen, aber auch Verbände, Unternehmen, Initiativen und andere Interessierte, die ihn regelmäßig als Hilfestellung, Anleitung und Anregung nutzen. Sei es, weil sie sich vor einer möglichen Teilnahme erstmal einen Überblick verschaffen wollen, oder weil sie als „alte Hasen“ auf der Suche nach neuen Ideen sind. Wir freuen uns, eine frisch bearbeitete Neuauflage veröffentlichen zu können. 

Die Anleitungsschritte für die Anmeldung zur EMW haben sich nicht geändert, sind aber nach wie vor ein unentbehrlicher Bestandteil dieser Publikation und daher auch wieder im ersten Teil des Leitfadens zu finden. 

Der zweite Teil wartet mit einer neuen Auswahl von Praxisbeispielen auf. Wieder sind es 14 Kommunen aus 4 Ländern, die ihre Aktionen in allen drei Teilnahmekategorien – Woche der Aktivitäten, dauerhafte Maßnahme und autofreier Tag – in Wort und Bild (nach)erlebbar machen. So unterschiedlich wie die Gegebenheiten einer Stadt – so unterschiedlich ist auch die Gestaltung der EMW: Unter dem Motto „Alles Gute – Blaue Route“ feierte beispielsweise Mönchengladbach den ersten Geburtstag der innerstädtischen Radschnellverbindung und den Fahrradverkehr allgemein. In der Stadt Ratingen lenkte das Klimamanagement mit einer genial einfachen Aktion die Aufmerksamkeit auf die EMW. Die Stadt Torrelodones in Spanien entschied sich für eine fußgängerfreundliche Um- und Neugestaltung der Schulwege. Und in Steinfurt nutzten die Kinder mit ihrem Straßenkunstwerk ein ganz neuartiges öffentliches Verkehrsmittel, den „Röntgenbus“. 

So wie im letzten Leitfaden wurden auch diesmal wieder vier anschauliche Beispiele von nicht kommunalen Akteuren ausgewählt: zwei Unternehmen, ein Politiker und eine Stiftung stellen mit ihren MOBILITYACTIONS ihr Engagement als Teil der europäischen Bewegung für eine nachhaltige Mobilität vor.

Das alles finden Sie im neuen Leitfaden:

  • gute Argumente: Übersicht über alle Vorteile einer EMW-Teilnahme
  • alle wichtigen Informationen rund um MOBILITYACTIONS, den Europäischen Mobilitätspreis sowie die Teilnahmemöglichkeiten
  • 10 Tipps für eine gelungene EMW
  • bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Registrierung
  • 18 Best-Practice-Beispiele mit Angaben zu Aufwand und Kosten
  • und schließlich ganz neu: Ein Interview mit Jaime Valdés, dem Organisator der EMW in der Preisträgerkommune Lindau am Bodensee. Die Stadt gewann für ihre Aktivitäten den EMW-Preis 2018 in der Kategorie bis 50.000 Einwohner.

Der neue EMW-Leitfaden 2019 steht ab sofort zum Download bereit. In Kürze wird er auch als Printversion bestellbar sein.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 EMW  Leitfaden  Europäische Mobilitätswoche