Cover Texte 60/2015 Transformative Umweltpolitik – Der Beitrag der Umweltpolitik zu Prozessen gesellschaftlichen Wandels
Wirtschaft | Konsum, Nachhaltigkeit | Strategien | Internationales

Transformative Umweltpolitik – Der Beitrag der Umweltpolitik zu Prozessen gesellschaftlichen Wandels

Teilbericht 3 des Projektes „Nachhaltiges Deutschland 2030 bis 2050 – Wie wollen wir in Zukunft leben?“


Transformative Umweltpolitik orientiert sich an stattfindenden sozialen Wandlungsprozessen und macht sich diese zu Nutze, um diese in Richtung ⁠Nachhaltigkeit⁠ zu lenken. Transformative Umweltpolitik ersetzt dabei nicht die bestehende Umweltpolitik – den Schutz natürlicher Ressourcen, die Reduktion von Emissi-onen oder die Integration von Umweltbelangen in andere Politikbereiche – sondern ist als Ergänzung zu verstehen. Das Konzept einer transformativen Umweltpolitik basiert auf der Annahme, dass die Steuerungs- und Planungskapazitäten der Regierung hinsichtlich sozialer Veränderungsprozesse begrenzt sind. Vor diesem Hintergrund beinhaltet das Konzept drei Elemente zur Governance von transformativem Wandel: 1) die systematische Beobachtung und Analyse der sozialen Wandlungsprozesse, 2) die Ab-grenzung von Handlungsbereichen in denen soziale Wandlungsprozesse stattfinden und 3) die Entwicklung, Unterstützung und Bewertung von Experimenten, die das Potenzial haben soziale Trends in Richtung Nachhaltigkeit zu lenken.

Reihe
Texte | 60/2015
Seitenzahl
20
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Dr. Klaus Jacob, Holger Bär, Lisa Graaf
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
3711 11 106
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
1223 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
88
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Nachhaltigkeitsstrategie  Gesellschaftliche Transformation  Gesellschaftlicher Wandel