Fahrräder und ein Bus in einer Stadt.
Verkehr | Lärm

Ressourcenleichte Infrastrukturen in Stadt und Region

Handlungsfelder für eine zukunftsfähige Infrastrukturgestaltung



Technische Infrastruktursysteme sind ressourcenintensiv. Im Lebenszyklus von Infrastrukturen (Bau, Instandhaltung, Betrieb, Rückbau und Entsorgung) werden Ressourcen wie Energie, Material und Fläche verbraucht. Das übergeordnete Ziel des Vorhabens war es, Vorschläge für Handlungsempfehlungen für eine ressourcenleichte und zukunftsfähige Gestaltung von Infrastrukturen zu erarbeiten. Dabei wurden wesentliche Veränderungsprozesse und Zukunftstrends wie z. B. demografischer Wandel, Klimawandeltechnologischer Wandel oder gesellschaftlicher Wandel berücksichtigt. Mit ressourcenleicht ist die Minimierung der Ressourceninanspruchnahme während des ganzen Lebenszyklus von Infrastrukturen gemeint. Da die die technischen Infrastrukturen und deren Unterhalt ein erheblicher Kostenfaktor für die öffentliche Hand und die Nutzer sind, ist deren ressourcenleichte Gestaltung aus ökologischen und ökonomischen Gründen wichtig. 

Reihe
Leitfäden und Handbücher
Seitenzahl
20
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Jan Hendrik Trapp, Wulf-Holger Arndt, Jens Libbe, Stefan Schneider, Maic Verbücheln, Jan Winkelhaus, Moritz Mottschall, Dierk Bauknecht, Thomas Bergmann, Jens Gröger
Dateigröße
3311 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
27
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Infrastruktur  Stadt  Infrastrukturgestaltung