Cover der Publikation TEXTE 64/2019 Rahmenbedingungen für ein Nationales System Klimaberichterstattung
Klima | Energie

Rahmenbedingungen für ein Nationales System Klimaberichterstattung


Die Studie analysiert die nationalen Berichterstattungspflichten unter der Klimarahmenkonvention (UNFCCC) sowie inhaltlich parallele nationale Berichtspflichten unter der EU Governance-VO,  um daraus Schlussfolgerungen für mögliche nationale institutionelle Vereinbarungen zu einem „Nationalen System Klimaberichterstattung“ zu ziehen. Hintergrund ist die Idee, analog zum etablierten „Nationalen System Emissionsberichterstattung“ auch über die Treibhausgasinventare hinausgehende Klima-Berichterstattungspflichten in Deutschland institutionell zu verankern. 

Für die Adressierung stehen im Wesentlichen zwei institutionelle Optionen im Raum, die in der Studie erörtert werden: Niedrigschwellig eine informelle Abstimmung zwischen den jeweils beteiligten Ressorts entlang der Strukturen der Emissionsberichterstattung oder formalisierter z. B. im Rahmen einer Staatssekretärsvereinbarung oder über eine Verankerung im gesetzlichen Regelwerk.

Reihe
Texte | 64/2019
Seitenzahl
65
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Wolfram Jörß, Anne Siemons, Sabine Gores, Dr. Hannes Böttcher, Dr. Hannah Förster, Lorenz Moosmann
Sprache
Deutsch
FKZ
3717 18 104 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
676 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
7
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Klimarahmenkonvention  UNFCCC  Klimabericht  Treibhausgasinventar