Boden | Landwirtschaft

Monitoring von Umweltwirkungen gentechnisch veränderter Organismen

Ergebnisse der Modellprojekte von Bund und Ländern, Fachtagung am 25.5.2003, Berlin

- Tagungsband -

Gentechnisch veränderte Organismen (im folgenden kurz: GVO) können in vielfältiger Weise auf die Umwelt einwirken. Ein GVO muss in seinen Eigenschaften geprüft, sein Verhalten in der Umwelt prognostiziert und bewertet werden, bevor er verwendet werden darf. Dabei setzt die neue Freisetzungsrichtlinie anspruchsvolle Vorgaben, indem nicht nur direkte und unmittelbare, sondern auch indirekte, spätere, unerwartete, langfristige und kumulative schädlichen Umweltwirkungen erwogen werden sollen.

Reihe
Texte | 53/2003
Seitenzahl
160
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Umweltbundesamt (Hrsg.)
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
200 89 412/06
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
9857 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
54