Cover des Berichts "Abschätzung der in Deutschland noch vorhandenen Bleileitungen"
Wasser

Abschätzung der in Deutschland noch vorhandenen Bleileitungen


Bleileitungen in der Trinkwasserversorgung sind ein Eintragspfad für das wahrscheinlich kanzerogene, reproduktions- und neurotoxische Schwermetall Blei in das Trinkwasser. Die vorliegende Studie hat den Restbestand an Bleileitungen in Deutschland abgeschätzt und liefert hiermit eine Entscheidungsgrundlage für die Umsetzung der EU-Trinkwasserrichtlinie (Richtlinie (EU) 2020/2184), nach der der Grenzwert für Blei von 10 µg/l auf 5 µg/l mit einer Übergangsfrist gesenkt werden soll und nach einer nationalen Risikobewertung u.a, Maßnahmen zur Entfernung noch vorhandener Bleileitungen geprüft werden müssen.

Reihe
Texte | 74/2023
Seitenzahl
59
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Daniel Dittmann, Nina Janke
Sprache
Deutsch
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
1776 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
22
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Trinkwasserrichtlinie  Trinkwasserverordnung  Bleileitung