Klimaschutz in Schule und Kiez

Schüler sitzen im Schulhof, der komplett mit grauen Betonsteinen zugepflastert istzum Vergrößern anklicken
In Schule und Kiez lässt sich einiges für den Klimaschutz tun – etwa öde Betonflächen begrünen.
Quelle: Christian Schwier / Fotolia.com

Klimaschutz fängt im Kleinen an: im Stadtquartier, in der Schule, zuhause. Neue Unterrichtsmaterialien und ein Methodenhandbuch für Jugendliche ab 12 Jahren zeigen, wie Schule und Stadtteil gemeinsam aktiv werden können.

Die Materialien wurden im Rahmen eines UBA-Verbändeförderungsprojektes erstellt und helfen dabei, Klimaschutz und Umweltbildung an der Schule mit dem außerschulischen Umfeld zu verknüpfen. Alle Unterrichtseinheiten und Methoden wurden während des Projekts im Berliner Kiez Moabit in der Praxis erprobt. Dabei haben Schülerinnen und Schüler zum Beispiel Energiespar-Beratungen im Stadtteil durchgeführt und ein multikulturelles Klimakochbuch erstellt.