Workshopreihe Jahre 2012 bis 2013

In der Workshopreihe fanden in den Jahren 2012 bis 2013 insgesamt 8 Workshops statt. Hier können Sie die Dokumentationen und Präsentationen der der einzelnen Veranstaltungen herunterladen.

Auch während der zweiten Registrierungsphase wurden die REACH-Akteure durch die Fachworkshop-Reihe „REACH in der Praxis“ aktiv unterstützt.

Ende Mai 2013 lief im Rahmen der europäischen Chemikalienverordnung REACH die Registrierungsfrist für Chemikalien mittlerer Marktmengen ab. Diese Stoffe werden vielfach von kleinen und mittleren Unternehmen auf den Marktgebracht. Für diese Akteure stellt die sachgerechte Umsetzung der rechtlichen Anforderungen eine besondere Herausforderung dar. Deshalb boten Umweltbundesamt (UBA) und Bundesumweltministerium (BMU) in Fortführung der erfolgreichen „REACH in der Praxis“-Reihe in den Jahren 2012 und 2013 wieder 8 Fachworkshops zu verschiedenen aktuellen Aspekten und fachlichen Fragen der Umsetzung von REACH an.

Neben der Vermittlung fachlicher Inhalte schufen die Workshops erneut ein Diskussionsforum, in dem sich Betriebspraktiker, Vertreter der Behörden in Bund und Ländern und Experten von Forschungs- und Beratungseinrichtungen in bewährter Form sehr direkt über den Stand der REACH-Umsetzung austauschen konnten. Dadurch wurden wie in den vergangenen Jahren mögliche Probleme oder Klärungsbedarf frühzeitig identifiziert, der Austausch über praxisgerechte Lösungsmöglichkeiten ermöglicht und notwendiger Anpassungs- oder Forschungsbedarf ermittelt und entsprechende Aktivitäten angestoßen.

Die 8 Fachworkshops dieser Workshop-Reihe von „REACH in der Praxis“ machten zum einen sehr gezielt grundlegende Informationen, Referenz-Erfahrungen und aktuelle Entwicklungen zu den umweltbezogene Aufgaben für Registranden der 2. Registrierungsphase verfügbar. Daneben befassten sich weitere Workshops mit den Herausforderungen der Risikokommunikation für Formulierer & nachgeschaltete Anwender und mit der Thematik der besonders besorgniserregenden Stoffe.

Die inhaltliche Konzeption und Organisation der Workshop-Reihe erfolgten in enger Abstimmung mit dem Fachgebiet IV 2.3 des UBA durch das Ökopol Institut in Hamburg und das Öko-Institut e.V. in Freiburg.

  • Abschlussworkshop

    Veranstalter: Umweltbundesamt (UBA)
    Organisation: Öko-Institut e.V. & Ökopol GmbH
    Ort: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung Presse- und Besucherzentrum, Berlin, Reichstagufer 14
    Datum: Dienstag, den 12. November 2013
    Zeit: 10:00 – 17:00 Uhr

  • Programm

    Programm Fachworkshop Nr. 8

  • Workshop-Dokumentation

    Dokumentation Fachworkshop Nr. 8

  • Präsentation "REACH Umsetzung 2013 – Aktuelle Entwicklungen"

    Lars Tietjen, UBA

    Präsentation

  • Präsentation "Die Registrierung aus der Sicht eines KMU"

    Heiko Thoms, Lehmann & Voss

    Präsentation

  • Präsentation "Prozesse zur Stoffevaluierung und Zulassung aus der Sicht des Stoffherstellers"

    Andrea Paetz, Bayer

    Präsentation

  • Präsentation "Prozesse zur Zulassung und Beschränkung aus der Sicht des nachgeschalteten Endanwenders (Erzeugnisproduzenten)"

    Daniela Fischer, GARDENA Manufacturing GmbH (Husqvarna Group)

    Präsentation

  • Präsentation "Die Registrierung aus der Sicht des nationalen Helpdesks - Die Registrierungsnummer ist nicht alles - Dossierqualität"

    Claus Haas, BAuA

    Präsentation

  • Präsentation "Stand der REACH Umsetzung aus Sicht der Bewertungsstelle für die Umwelt - Stoffbewertung, umweltrelevante SVHC, Beschränkung, Zulassung"

    Marc Brandt, UBA

    Präsentation

  • Präsentation "Die Zulassung und die SVHC Roadmap Jürgen Rouss, ECHA"

    Jürgen Rouss, ECHA

    Präsentation

  • Präsentation "Ziele für die weitere REACH-Umsetzung aus der Sicht des Umweltbundesamtes"

    Adolf Eisenträger, UBA

    Präsentation

  • SVHC in den Lieferketten: Risiken ausgewählter Chemikalien am Beispiel von PFC

    Veranstalter: Umweltbundesamt (UBA)
    Organisation: Öko-Institut e.V. & Ökopol GmbH
    Ort: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung Presse- und Besucherzentrum, Berlin, Reichstagufer 14
    Datum: Mittwoch, den 25. September 2013
    Zeit: 10:00 – 17:00 Uhr

  • Programm

    Programm Fachworkshop Nr. 7

  • Dokumentation

    Dokumentation Fachworkshop Nr. 7

  • Vorbereitungspapier "SVHC in den Lieferketten: Risiken ausgewählter Chemikalien am Beispiel von PFC"

    Vorbereitungspapier Fachworkshop 7

  • Präsentation "Besonders besorgniserregende Stoffe: Wie findet und priorisiert das UBA SVHC?"

    Christoph Schulte, Umweltbundesamt

    Präsentation

  • Präsentation "Überblick über die formalen REACH-Prozesse"

    Olaf Wirth, Ökopol

    Präsentation

  • Präsentation "Erfassung der Expositionspfade von per- und polyfluorierten Chemikalien (PFC) durch den Gebrauch PFC-haltiger Produkte am Beispiel von Outdoorjacken (Ergebnisse eines Forschungsvorhabens des Umweltbundesamtes)"

    Prof. Thomas Knepper, Hochschule Fresenius

    Präsentation

  • Präsentation "Greenpeace Detox Kampagne"

    Ulrike Kallee, Manfred Santen, Greenpeace

    Präsentation

  • Präsentation "Ausstiegsstrategien PFC – Verbandsunterstützung zur Umsetzung einer PFC freien Produktion Nicole Espey, Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie e. V."

    Nicole Espey, Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie e. V.

    Präsentation

  • Präsentation "Ausstiegsstrategien PFC"

    Thomas Zimmerling, Jack Wolfskin

    Präsentation

  • SVHC-Stoffe in Erzeugnissen: REACH-Pflichten vor dem Hintergrund weiterer regulatorischer Aktivitäten und Hilfen zu ihrer Umsetzung

    Veranstalter: Umweltbundesamt (UBA)
    Organisation: Öko-Institut e.V. & Ökopol GmbH
    Ort: Vertretung Europäische Kommission in Deutschland, Unter den Linden 78, Berlin
    Datum: Dienstag, den 23. April 2013
    Zeit: 10:00 – 17:00 Uhr

  • Programm

    Programm Fachworkshop Nr. 6

  • Dokumentation

    Dokumentation Fachworkshop Nr. 6

  • Vorbereitungspapier "REACH-Pflichten vor dem Hintergrund weiterer regulatorischer Aktivitäten und Hilfen zu ihrer Umsetzung"

    Vorbereitungspapier Fachworkshop Nr. 6

  • Präsentation "REACH-Pflichten zu Stoffen in Erzeugnissen – Grundkonzept und Interpretationen"

    Dirk Bunke, Öko-Institut

    Präsentation

  • Präsentation "Erfahrungen mit dem IST-Stand der REACH Pflichten zu Stoffen in Erzeugnissen"

    Sibylle Wursthorn, Regierungspräsidium Karlsruhe

    Präsentation

  • Präsentation "Betriebliche Umsetzung: Integration in die Abläufe"

    Daniela Fischer, GARDENA Manufacturing GmbH

    Präsentation

  • Präsentation "Wie kommt Tchibo seinen Informationspflichten nach"

    Nicolai Gottschlich, Tchibo GmbH

    Präsentation

  • Präsentaion "Prozessorientierte SVHC Kommunikation in der Konsumgüterindustrie"

    Frank Michel, GS1 Germany GmbH

    Präsentation

  • Präsentation "Die „Giftfrage“ – Wie der BUND Technik nutzt, um Verbraucheranfragen zu Schadstoffen in Produkten zu vereinfachen"

    Jurek Vengels, BUND

    Präsentation

  • Präsentation "Anforderungen an die Kommunikation aus weiteren Regelungskontexten (RoHS, BauProdVO, ÖkodesignRL u.a.)"

    Johanna Wurbs, UBA / Dirk Jepsen, Ökopol

    Präsentation Johanna Wurbs Präsentation Dirk Jepsen

  • Präsentation "Adressatenspezifischer Inhalt der SVHC-Kommunikation – ein Unterstützungstool des UBA"

    Antonia Reihlen, Ökopol

    Präsentation

  • Präsentation "Emissionsschätzung für den Lebensabschnitt „service life“ hinsichtlich der Umwelt (gem. ECHA Leitlinien R16 + R17)"

    Nannett Aust, UBA

    Präsentation

  • Präsentation "Schätzung der Exposition des Verbrauchers aus Erzeugnissen"

    Friederike Neisel und Astrid Heiland, Bundesamt für Risikobewertung

    Präsentation

  • Präsentation "Tier 1 and higher tier environmental exposure assessment of substances in articles"

    Dorte Rassmussen, DHI – Kopenhagen (in Englisch)

    Präsentation

  • Instrumente zur umweltbezogenen Risikobewertung

    Veranstalter: Umweltbundesamt (UBA)/Bundesumweltministerium (BMU)
    Organisation: Ökopol GmbH (Hamburg) & Öko-Institut e.V. (Freiburg)
    Ort: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung / Presse- und Besucherzentrum, Reichstagufer 14, 10117 Berlin
    Datum: Dienstag, den 25.09.2012
    Zeit: 10:00 - 17:00 Uhr

  • Programm

    Programm Fachworkshop Nr. 4

  • Dokumentation

    Dokumentation Fachworkshop Nr. 4

  • Vorbereitungspapier "Instrumente zur umweltbezogenen Risikobewertung"

    Vorbereitungspapier Fachworkshop Nr. 4

  • Präsentation "Programm und Einordnung"

    Olaf Wirth, Ökopol

    Präsentation

  • Präsentation "Einführung zum Zusammenhang zwischen der Stoffsicherheitsbeurteilung und unterstützenden Instrumenten"

    Olaf Wirth, Ökopol

    Präsentation

  • Präsentation "IUCLID 5.4 und REACH-IT als zentrale Datenverwaltungssysteme für den REACH-Prozess"

    Claus Haas, BAuA

    Präsentation

  • Präsentation "EUSES"

    Nannett Aust, UBA

    Präsentation

  • Präsentation "ECETOC TRA und CHESAR"

    Nico Adler, CFCS Consult

    Präsentation

  • Präsentation "Besonderheiten der Bewertung von Metallen"

    Dr. Kevin Klipsch, EBRC Consulting GmbH

    Präsentation

  • Präsentation "Glossar zum Vortrag"

    Dr. Kevin Klipsch, EBRC Consulting GmbH

    Präsentation

  • Präsentation "Bewertung petrochemischer Produkte – PetroRisk"

    Miriam Leon Paumen, ExxonMobil/Concawe

    Präsentation

  • Präsentation "PBT Bewertung – Schließen von Datenlücken"

    Marc Brandt, UBA

    Präsentation

  • Präsentation "Orientierendes Screening nach endokrin wirksamen Stoffen"

    Frauke Stock, UBA

    Präsentation

  • Präsentation "Überblick zum derzeitigen Entwicklungsstand von Standards zur Erstellung erweiterter Sicherheitsdatenblätter"

    Dirk Henckels, Qualisys GmbH

    Präsentation

  • Umweltbezogene Expositionsbewertung im Rahmen von Stoffsicherheitsbewertung und Registrierung, Methoden & Instrumente und Erfahrungen mit ihrer Anwendung

    Veranstalter: Umweltbundesamt (UBA)/Bundesumweltministerium (BMU)
    Organisation: Ökopol Institut & Öko-Institut e.V.
    Ort: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung / Presse- und Besucherzentrum, Reichstagufer 14, 10117 Berlin
    Datum: Mittwoch, den 06.06.2012
    Zeit: 10:00 - 17:00 Uhr

  • Programm

    Programm

  • Dokumentation

    Dokumentation Fachworkshop Nr. 3

  • Vorbereitungspapier "Umweltbezogene Expositionsbewertung im Rahmen von Stoffsicherheitsbewertung und Registrierung, Methoden & Instrumente und Erfahrungen mit ihrer Anwendung"

    Vorbereitungspapier Fachworkshop Nr. 3

  • Präsentation "Begrüßung und Einführung"

    Nannett Aust, UBA

    Präsentation

  • Präsentation "Programm und Einordnung"

    Präsentation

  • Bewertung von Stoffeigenschaften

    Veranstalter: Umweltbundesamt (UBA)
    Organisation: Öko Institut e.V. & Ökopol GmbH
    Ort: Landesvertretung Sachsen-Anhalt, Luisenstraße 18, 10117 Berlin
    Datum: Mittwoch, den 21.03.2012
    Zeit: 10:00 - 16:30 Uhr

  • Lessons learned und offene Fragen für die 2. Registrierungsphase

    Veranstalter: Umweltbundesamt (UBA)/Bundesumweltministerium (BMU)
    Organisation: Ökopol Institut
    Ort: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung / Presse- und Besucherzentrum, Reichstagufer 14
    Datum: Montag, den 13.02.2012
    Zeit: 10:00 - 16:30 Uhr

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 REACH