Anchor links Go to main navigation Go to subnavigation Go to content Go to search
Suchen
  1. Thema der Woche: Ohne Sonnenbrand durch den Sommer
  2. Vier Prozent Treibhausgase durch Lebensmittelverschwendung
  3. Mit Bürste und Heißwasser gegen den Löwenzahn
  4. Online-Debatte: Wie können wir „ressourcenschonend“ leben?

Großbritannien: Cyclische Siloxane sollen aus Kosmetik raus

Frau mit Cremetöpfchen

Großbritannien schlägt der EU eine Verwendungsbeschränkung für zwei in der Kosmetikanwendung sehr verbreitete Inhaltsstoffe, die cyclischen Siloxane D4 und D5, vor. Die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) hat zur öffentlichen Kommentierung des Beschränkungsvorschlages aufgerufen. Die Gefahrstoffschnellauskunft GSA informiert darüber, was D4/D5 sind und wie schädlich sie sind. weiterlesen

1

Wanderausstellung Bundespreis Ecodesign 2014 in Berlin zu sehen

Ausstellung mit Plakaten, die an Holzstangen angebracht sind, und Exponaten wie Kleidung und Schuhen

Innovative Produkte, Dienstleistungen und Konzepte, die ästhetisch, funktional und ökologisch überzeugen, sind vom 1. bis 19. Juli 2015 in Berlin zu sehen. In dieser Zeit macht die Wanderausstellung der Preisträger und Nominierten des Bundespreises Ecodesign 2014 Station im Bundesumweltministerium. weiterlesen

0

Wie Software grüner werden kann: Ergebnisse eines Fachgesprächs

ein Laptop steht auf einer grünen Wiese, auf dem Bildschirm ist ein grüner, grasbewachsener Hügel vor blauem Himmel zu sehen

Wird von Green IT gesprochen, so denkt man dabei meist an energieeffiziente und ressourcenschonende Hardware. Genauso wichtig ist jedoch die Software – weil schlecht konzipierte Software unnötig viel Energie und Hardwareressourcen braucht. Was genau nachhaltige Software ausmacht, erfahren Sie im Dokumentationsband eines UBA-Fachgesprächs. weiterlesen

24

Wie schwere Nutzfahrzeuge weniger klimaschädlich werden können

LKws auf einer Autobahn

Immer mehr Lkws sind auf Europas Straßen und Autobahnen unterwegs. Umso wichtiger ist, dass die Fahrzeuge spritsparender werden. Eine UBA-Studie hat so genannte „nicht serienmäßige technologische Maßnahmen“ wie leichtere oder aerodynamischere Bauweise untersucht und zeigt, welche Maßnahmen für welche Fahrzeuge das beste Kosten-Nutzenverhältnis haben. weiterlesen

30

Aktion „Mit dem Rad zu Arbeit“: Mitmachen und gewinnen

Logo: zwei grüne und eine blaue kreisförmige Fläche mit dem Piktogramm eines Radfahrers und Schriftzug: AOK Die Gesundheitskasse, Mit dem Rad zur Arbeit 2014 - Eine Initiative von ADFC und AOK

Machen Sie mit bei der Aktion des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) und der Gesundheitskasse AOK: Fahren Sie bis 31. August mit dem Rad zur Arbeit und gewinnen Sie mit etwas Glück einen tollen Preis. Das UBA beteiligt sich zum 7. Mal in Folge an der Aktion. Letztes Jahr radelten 130 Kolleginnen und Kollegen mit. weiterlesen

112

Publikationen

< >
  1. Reduction of environmental risks from the use of biocides: Environmental sound use of disinfectants, masonry preservatives and rodenticides
  2. Validation and quality assurance of methods for the substance flow analysis for large carbon dioxide loads from CO2 separation in CCS power stations
  3. Umweltverträgliche Raumnutzungskonzepte für den Ostseeküstenraum der Russischen Föderation (Phase I)
  4. Экологоориентированные подходы к использованию пространства Балтийского моря Российской Федерации (Фаза I)
  5. Checklists for surveying and assessing industrial plant handling materials and substances, which are hazardous to water

Weitere Online-Angebote des Umweltbundesamtes

< >

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt