Herstellung und Verarbeitung von Metallen

Eine Gießerei, bei der glühendes Metall verarbeitet wird und viele Funken sprühen.zum Vergrößern anklicken
Edelstahlwerke Schmees
Quelle: G.Schweitzer IMAGING / Langenfeld

Zur Herstellung und Verarbeitung von Metallen zählen die Eisen- und Stahl-Industrie und die Nichteisenmetallindustrie sowie die Weiterverarbeitung in Gießerei, Galvanik und Metallbearbeitung.
Die deutsche Metallindustrie ist der größte Stahl- und Nichteisenmetallerzeuger in der Europäischen Union. Zusätzlich erfüllt die Metallindustrie eine Schlüsselrolle innerhalb der deutschen Wirtschaft. Denn sie liefert die Haupteinsatzstoffe für den Fahrzeugbau,

Maschinenbau, Elektrotechnik und Bausektor. Gerade auch für den zukünftigen Ausbau der erneuerbaren Energien und der Elektromobilität ist die Metallindustrie von entscheidender Bedeutung.
Die Gewinnung-, Herstellung und Verarbeitung von Metallen ist jedoch sehr energie- und rohstoffintensiv und führt darüber hinaus zu starken negativen Umweltauswirkungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.