Handlungsempfehlung: Beurteilung von Feuchteschäden in Fußböden

Die Handlungsempfehlung richtet sich an Sachverständige für Schimmelpilze, Bausachverständige, (Versicherungssachverständige) und andere Fachleute, die in ihrer täglichen Praxis vor der Entscheidung stehen, ob ein Fußboden aufgrund eines Feuchteschadens aus hygienischer Sicht ausgebaut werden muss. Sie gibt auch Verbraucherzentralen und zuständigen Behörden vor Ort wichtige Informationen für die Beratungstätigkeit und enthält nützliche Hinweise für Auftraggeber und Betroffene, um gutachterliche Empfehlungen kontrollierbar und nachvollziehbar zu machen. Sie ersetzt nicht die Verantwortung der jeweiligen gutachterlichen Entscheidung im Einzelfall.

Der Entwurf der Handlungsempfehlung zur Beurteilung von Feuchteschäden in Fußböden ist von uns zur öffentlichen Diskussion und zum Praxistest online gestellt worden. Die Handlungsempfehlung befindet sich in der Endredaktion und wird bis zum Ende des Jahres 2016 veröffentlicht.