Kühl- und Gefriergeräte

FAQ

  • Wieviel Energiekosten kann ich mit effizienten Kühl- und Gefriergerät sparen?

    Gegenüber einem 10 Jahre alten Geräte kann man mit einem effizienten Neugerät bis zu 60% jährlich sparen. Die folgende Tabelle zeigt die höheren Energiekosten im Vergleich zu einem Gerät der Effizienzklasse A+++:Kühlgeräte ohne Tiefkühlfach: Vergleich des Energieverbrauchs bei Kühlgeräten ohne Tiefkühlfach und Mehrkostenberechnung zu einem A+++ Gerät gleicher Größe über 12 Jahre Kühlgeräte mit Tie… weiterlesen

  • Wo erhalte ich Informationen zu effizienten Kühl- und Gefriergeraten?

    Neben den Tests der Stiftung Warentest halten die Internetportale von ecotopten und der dena Informationen zu effizienten Kühl- und Gefriergeraten bereit.Mit dem KühlCheck rechnen Sie aus, wie viel Sie mit einem effizienten Kühlschrank sparen können.Stromspartipps zu Kühlgeräten und Gefriergeräten finden Sie auch bei der Stromsparinitiative.  weiterlesen

  • Worauf muss ich beim Betrieb eines Kühlgerätes achten?

    Kühlgeräte müssen die Wärme von Kompressor und Kühlrippen gut ableiten. Meist sind diese an der Rückseite. Bei einigen Geräten befindet sich der Kondensator zur Abfuhr der Wärme an der Geräteseite. Für die Wärmeabfuhr sollte genügend Platz sein. Sinnvoll hierfür sind Abstandhalter. Falls möglich sollten die Gitter der Kühlrippen regelmäßig von Staub befreit werden. Bei Einbaugeräten sind Lüftungss… weiterlesen

  • Wie groß sollte ein Kühlgerät maximal sein?

    Der Kühlschrank sollte nicht zu groß gewählt werden, da jeder nicht genutzte „leere“ Kühlraum Energie und Geld verschwendet. Für ein bis zwei Personen reicht meist ein Kühlgerät mit ca. 70 bis 90 Litern Nutzinhalt. Bei Mehr-Personen-Haushalten sind ca. 40 bis 50 Liter Nutzinhalt je Person ein guter Anhaltspunkt. weiterlesen

  • Wie lese ich die Energieverbrauchskennzeichnung für Kühl- und Gefriergeräte?

    Den meisten Platz nimmt die Angabe der Energieeffizienzklasse mit zugehörigem Buchstaben ein. Die sparsamsten Geräte sind in der obersten, dunkelgrünen Effizienzklasse, die nun A++ oder A+++ heißen kann. Vergleichen Sie in Geschäften, in Katalogen oder im Internet mehrere Geräte, ob nicht eines davon eine höhere Kennzeichnung trägt.Neben dem Fassungsvermögen (Volumen im Kühl- oder Gefrierfach) ist… weiterlesen

  • Wie erkenne ich das effizienteste Gerät? (Welches ist die beste Effizienzklasse?)

    Ursprünglich war A die beste Effizienzklasse, G die schlechteste. Noch immer sind die sparsamsten Geräte in der obersten, dunkelgrünen Effizienzklasse, die nun A, A+, A++ oder A+++ heißen kann. Vergleichen Sie in Geschäften, in Katalogen oder im Internet mehrere Geräte, ob nicht eines davon eine noch höhere Kennzeichnung trägt. weiterlesen

  • Müssen Informationen auch im Versand- und Internethandel zu sehen sein?

    Wenn Verbraucher ein Gerät mit der Energieverbrauchskennzeichnung nicht ausgestellt sehen können, müssen Händler die Kennzeichnung in Katalogen oder im Internet abdrucken. Bei anderen Vertriebswegen wie Telefonmarketing oder anderen müssen Händler die Informationen auf der Kennzeichnung und dem zugehörigen Datenblatt zugänglich machen. weiterlesen

  • Wie sehen die Etiketten aus?

    In den einzelnen Produktgruppen erhalten sie Informationen zu den geänderten Kennzeichnungen sowie die zugehörigen Verordnungen. weiterlesen

  • Kann ich beim Kauf von A++ oder A+++ Geräten Energiekosten sparen?

    Die effizientesten Geräte befinden sich in den Effizienzklassen A bis A+++. Hierbei gibt es teilweise erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Klassen. Was man beim Kauf von effizienteren Geräten an Energie und Geld einsparen kann, haben wir überschlägig für viele Produktgruppen einzeln berechnet. Sie finden die Informationen bei der jeweiligen Produktgruppe. weiterlesen

  • Was ändert sich bei den Etiketten und ab wann gelten sie?

    Über der Effizienzklasse A kommen schrittweise die Klassen A+, A++ und A+++ hinzu. Weil in der Regel insgesamt immer nur sieben Klassen sichtbar sein dürfen, verschwinden nach und nach die schlechtesten Klassen G bis E.Ab Dezember 2011 werden die geänderten Etiketten schrittweise im Handel sichtbar. Die Zeitpunkte unterscheiden sich dabei von Produktgruppe zu Produktgruppe. In der Übergangsphase k… weiterlesen

  • Bekommen die Geräte, die schon in den Läden sind, neue Etiketten?

    Momentan können Hersteller die neuen Kennzeichnungen bereits freiwillig für die oben genannten Geräte nutzen. Ab Ende 2011 werden sie für neu in den Handel gebrachte Geräte nach und nach vorgeschrieben. In einer Übergangszeit kann man gleichzeitig auch die alten Etiketten sehen, die die schon im Handel befindlichen Geräte behalten dürfen. weiterlesen

< >

Ende 2011 führte die EU-Verordnung (EU) Nr. 1060/2010 die geänderte Energieverbrauchskennzeichnung für Kühl- und Gefriergeräte verpflichtend ein. Wir beantworten die häufigsten Fragen dazu.

Bereits 1998 wurde die erste Kennzeichnung bei Kühl- und Gefriergeräten eingeführt. Sie informiert die Verbraucher neben der Größe des Kühlgerätes über den Energieverbrauch und die Energieeffizienzklasse. Da es seit Beginn der Kennzeichnung eine rasante Verbesserung der Energieeffizienz gab, galt seit 2004 eine Kennzeichnung mit den zusätzlichen Effizienzklassen A+ und A++. Nun ist neben der Effizienzklasse A+++ auch die Lautstärke im Betrieb auf dem Etikett sichtbar.

Energieverbrauchskennzeichnung für Kühlgeräte
Energieverbrauchskennzeichnung für Kühlgeräte
Quelle: Europäische Kommission (Energy Labelling of Products) kuehlgeraeteetikett_2011.pdf